Fake-PayPal-Rechnung von „Streetlights Vertriebs GmbH“

Falls Sie demnächst zu denjenigen gehören, die eine PayPal-Zahlungsaufforderung von der „Streetlights Vertriebs GmbH“ bekommen, können Sie sich relativ sicher sein, dass es sich dabei um eine Fake-PayPal-Rechnung handelt. – – – Weder PayPal noch die Streetlights Vertriebs GmbH stecken hinter

Mehr lesen

Falsche Abmahnungen: Vorsicht vor Spam vom Anwalt

Wer aktuell wegen Nutzung von Filesharing oder Streaming-Angeboten abgemahnt wird, sollte die E-Mail genauer inspizieren. Denn trotz seriöser Aufmachung verbirgt sich hinter dem Schreiben im Namen von Rechtsanwalt Marcus Meier und anderen angeblichen Juristen eine Spam-Mail. Sie fordert auf zur Zahlung mehrerer Hundert Euro und hat mit einer angehängten zip-Datei weiteres schädigendes Potenzial im Gepäck.

Mehr lesen

Postbank Spam: Beschränkung auf Rechnung

Vorsicht ist vor einer Spam-Mail geboten, die angeblich von der Postbank stammt. Der Betreff lautet in etwa „Auf Ihre Rechnung in Postbank Die Bank ist die Beschrankung aufgelegt“. In der Mail wird, wenn auch in kaum verständlicher Weise, dazu aufgefordert, die angehängte Datei zu öffnen. Doch dieser Dateianhang darf auf keinen Fall geöffnet werden!

Mehr lesen

Gefälschte Mahnungen: PayPal-Abrechnung nicht möglich

Aktuelle Spam-Mails, die angeblich von Anwälten versendet wurden, informieren derzeit zahlreiche Nutzer darüber, dass die Abrechnung über ihr PayPal-Konto nicht funktioniert hätte. Sowohl die Absender als auch der Geldbetrag sind jedoch fiktiv und hinter der der Mail angehängten Datei verbirgt sich ein gefährlicher Trojaner.

Mehr lesen

Gefälschte Google-Mail mit Backdoor-Trojaner aufgetaucht

Vorsicht ist derzeit bei einer angeblichen Google-E-Mail geboten, die im eigenen Postfach landet. Die auf Englisch verfasste E-Mail, mit der Betreffzeile „Suspicious Sign In Prevented“, enthält im Anhang einen Trojaner, der sich Zugang zum System des Nutzers verschafft. Einmal aktiviert, verbreitet sich der Schädling selbstständig.

Mehr lesen