Spam

Der Begriff Spam stammt aus dem englischen Sprachgebrauch und steht in übersetzter Form für Abfall oder Kram. Bedeutsam ist dieser Begriff im Zuge der elektronischen Datenverarbeitung über das Internet, insbesondere im Zusammenhang mit der elektronischen Übermittlung von Nachrichten per eMail geworden.

Was sind Spam Nachrichten?

Mit dem Begriff Spam werden Nachrichten bezeichnet, welche einem Empfänger zugesandt werden, obwohl er diese nicht verlangt hat oder um deren Zustellung gebeten hat. Diese Nachrichten wirken auf den Empfänger lästig und störend, sie werden somit vorwiegend ungelesen gelöscht.

Meist ist das Versenden dieser Nachrichten nicht auf einen einzelnen Empfänger zugeschnitten, sondern es handelt sich bei einer Spam überwiegend um Massenversendungen. Die Versender dieser Spams werden auch als Spammer bezeichnet.

Populäre Spam Methoden

Die bekanntesten Arten der Spam sind die sogenannten eMail Spams, wobei es noch Formen wie Multi User Dungeons Spams, Usenet Spams, Index-, Link-, Blog- und Wikispams gibt. Auch im Mobilfonbereich werden Spams versandt, sie werden als Spam over Mobile Phone benannt.

Spams sind für den weltweiten elektronischen Kommunikationsverkehr wegen ihrer hohen Kostenverursachung schädlich und störend. Spams machen zahlreiche, recht mühselige, zeitraubende und lästige Bearbeitungsvorgänge notwendig.

Diese ergeben sich aus dem Einsatz kostenaufwendiger Spamfilter zum Schutz gegen den Empfang dieser ungewollten Nachrichten, dem Aussortieren, Lesen und Beseitigen der Spams und weiterhin dem erhöhten Verbrauch an Papier, Tinten und Tonermaterial bei den sogenannten Faxspams.

» Übersicht: Spam-Info Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.