WhatsApp: H&M-Gutschein zum 70-jährigen Jubiläum?

Mal wieder geht eine Kettennachricht herum, in der ein angeblicher H&M-Gutschein ergattert werden kann. Gehen sie auf keinen Fall auf so einen Link, am Ende gibt es nur Ärger.

– – – H&M hat nichts mit diesem angeblichen Gutschein zu tun.  – – –

H&M Gutschein via Whats App

H&M Gutschein via Whats App

250 Euro H&M Gutschein zum Jubiläum?

WhatsApp ist heute ein ganz normales Kommunikationsmittel geworden. Während Kettenbriefe damals per Brief oder SMS versendet wurden, wird es heute eben via WhatsApp gemacht. Dabei sollten Sie nicht auf irgendwelche Gutscheine reinfallen, die zu besonderen Daten verschenkt werden.

Gerade zur Weihnachtszeit kommen Einkaufsgutscheine besonders gut, weswegen Datensammler Hochkonjunktur haben. So z. B. die die aktuelle Kettenmail.

 

 

So lautet die Fake-Nachricht für den H&M-Gutschein:

H&M feiert sein 70-jähriges Jubiläum und vergibt Einkaufsgutscheine im Wert von jeweils 250 €! Ich habe gerade einen von hier erhalten: http://hmgeschenke.com/jahrxxxx“

 

Hier sind Datensammler am Werk

So schön ein solcher H&M Gutschein auch wäre, wahrscheinlich bekommt niemand, der an diesen seltsamen Gewinnspielen teilnimmt, einen. In den AGB ist nämlich immer festgehalten, dass sie jederzeit beendet werden können.

Mit dem Klick auf den Link werden Sie nicht einfach einen Gutschein bekommen, Sie müssen erst einmal ein paar Fragen beantworten. Danach müssen Sie die Nachricht an eine bestimmte Anzahl von Freunden weiterzuleiten und dann erst können Sie Ihre Daten eingeben. Stattdessen werden Ihre Daten weiterverkauft – und das komplett mit Ihrer Erlaubnis!

Sie erhalten dann Werbeanrufe, Mails, SMS und einiges mehr von den Unternehmen, welche mit diesen Firmen kooperieren, um möglichst viele Datensätze zu erhalten.

Unser Rat: Auch wenn es noch so verlockend ist, sich an diesem Gewinnspiel zu beteiligen, sollten Sie es auf keinen Fall tun. Sie werden nicht gewinnen, es sei denn, dass Sie sich über ein volles Postfach lauter uninteressanter Mails freuen.

Und bitte informieren Sie den Versender über diesen möglichen Fake, weil es diese Nachricht in vielen unterschiedlichen Formen gibt. Nur so können Sie dazu beitragen, dass diese Mails aufhören.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar