Google-Warnung ist Adware

Aktuell ploppt bei vielen Nutzern eine vermeidliche Google-Warnung auf, die davon berichtet, dass Ihr Handy mit Viren infiziert sei. Fallen Sie darauf nicht rein!

– – – Diese Warnung stammt nicht von Google, sondern von Betrügern.  – – –

Google-Warnung ist Adware (Screenshot)
Google-Warnung ist Adware (Screenshot)

Die Angst vor Viren

Wenn der PC oder das Handy von Viren befallen sind, ist die Angst groß, dass nicht nur das System beschädigt wird, sondern auch, dass sensible Daten in die falschen Hände geraden.

In Zeiten, in denen immer mehr Menschen Computer und Handys nutzen, ist es für Betrüger ziemlich einfach, ihnen Adware und Co. unterzujubeln – gerade wenn mit gewissen Ängsten gespielt wird.

Deswegen sollten Sie auch keinen Pop-up-Fenstern trauen, die Ihnen etwas über Ihre Sicherheit erzählen wollen. Schon gar nicht, wenn die Warnung vor Fehlern nur so strotzt.

So lautet die angebliche Google-Warnung:

Ihr System ist (4) Virus schwer beschädigt!

Wir erkennen, dass Sie Ihr Samsung Galaxy S7 28,1% BESCHÄDIGT wegen (vier) Viren aus den jüngsten Erwachsenen-Sites. Bald wird es Ihres Telefons SIM-Karte beschädigt werden, und korrupt Ihre Kontakte, Fotos, Daten, Anwendungen, usw.

Wenn die Viren nicht entfernen jetzt, wird es zu schweren Schäden an Ihrem Telefon führen. Hier ist was Sie (Schritt für Schritt) tun müssen:

Schritt 1: Taste Tippen und installieren ApLock kostenlos bei Google Play!

Schritt 2: Öffnen der App zu beschleunigen und Ihrem Browser beheben jetzt!

REPERATUR FAST JETZT

Wie Sie sich schützen

Meistens sind Apps für solche Einblendungen verantwortlich. Welche genau das sind, können wir Ihnen leider nicht sagen. Allerdings sollten Sie niemals eine App installieren, die aus einer unbekannten Quelle stammt – auch sollten Sie ohnehin nur solche auf Ihren Geräten haben, die Sie auch wirklich brauchen.

Wenn Sie ein solches Pop-up haben, sollten Sie niemals auf den Button klicken und beginnen, etwas zu installieren. Dahinter können sich Schadprogramme oder Abofallen verstecken, die Ihnen teuer zu stehen kommen.

Daher sollten Sie das Browserfenster einfach schließen und einmal Ihre Apps durchgehen. Auch sollten Sie eine Drittanbietersperre in Erwägung ziehen, damit Sie einigen solcher Fallen geschützt sind.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.