PayPal-Phishing: „regelmäßige, zufällige Verifizierungen unserer Kundenkonten“

Wieder einmal geht eine PayPal-Phishing-Mail herum, weswegen Sie unbedingt vorsichtig sein sollen. Gehen Sie auf keinen Fall auf den Link.

– – – Nicht nur Sie, sondern auch PayPal sind in diesem Fall Opfer von Betrügern geworden, denn das Unternehmen hat mit diesen Mails nichts zu tun. – – –

Mal wieder PayPal-Phishing (Screenshot)
Mal wieder PayPal-Phishing (Screenshot)

„.. bedingt durch eine erhöhte Zahl der Angriffe auf unser Netzwerk ..“

PayPal-Phishing ist keine tolle Sache, denn scheinbar harmlose Mails, die Sie in Sicherheit wiegen sollen, sind brandgefährlich.

Zum Beispiel, wenn Ihnen von davon berichtet wird, dass „PayPal“ Kontrollen durchführt, damit Sie auch in Zukunft sicher sind. Dazu sollen Sie einen Link anklicken und Ihre Daten aktualisieren.

Lassen Sie sich bloß nicht verunsichern, denn solche Benachrichtigungen sind absoluter Blödsinn.

Zwar werden Sie hier mit Ihrem Namen angesprochen, doch folgende Punkte entlarven die Phishing-Mail:

  • Die Absenderadresse „info@kundenservice-mpp.de“ hat rein gar nichts mit PayPal zu tun
  • Kein Komma hinter dem Namen, der nächste Satz wird groß geschrieben
  • Kommta und viele weitere Fehler
  • Sie erhalten die Mail an eine Adresse, welche nicht bei PayPal registriert ist

Daten dieser E-Mail:
Betreff: Wichtige Kundenmitteilung! – Ihre Mithilfe ist erforderlich.
Absender: PayPal <info@paypal.service.de>
Leitet auf: http://pay.pal.kundenportxxxxx

So lautet die Mail zur angeblichen PayPal-AGB-Aktualisierung:

Wichtige Kundenmitteilung! – Ihre Mithilfe ist erforderlich.

Hallo [Ihr Name],

bedingt durch eine erhöhte Zahl der Angriffe auf unser Netzwerk führen wir regelmäßige, zufällige Verifizierungen unserer Kundenkonten durch. Mit Hilfe dieser Kontrollen beugen wir möglichen Fällen von Missbrauch vor und erhöhen zusätzlich die Sicherheit unserer Kunden. 

Wir bitten Sie daher, sich als Inhaber Ihres PayPal-Kontos zu identifizieren und uns dabei zu unterstützen, die Rechtmäßigkeit des Kontos sicherstellen zu können.  Ist es nicht möglich, Sie als Inhaber zu bestätigen wird das Konto aus Sicherheitsgründen gesperrt, um einen möglichen Missbrauch zu verhindern.     

Weiter zur Verifizierung [LINK]

Nehmen Sie zur Kenntnis, dass es sich hierbei ledglich um eine Präventivmaßnahme handelt um zukünftig eine erhöhte Sicherheit für Sie und Ihre persönlichen Daten gewährleisten zu können.

Mit freundlichen Grüßen  I

hr PayPal Service Team

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Phishing-Mails:

  • Sie haben kein PayPal-Konto und hatten nie eins
  • Keine persönliche Anrede und persönlicher Ansprechpartner
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Sie werden aufgefordert, Ihre Daten über einen Link zu aktualisieren
  • Kein seriöses Unternehmen dieser Welt wird Sie per E-Mail dazu auffordern, Ihre Daten über einen Link zu aktualisieren
  • Fehlender Hinweis in Ihrem echten Account (sofern vorhanden!)
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)


Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Wenden Sie sich unter 0800 723 4500 an PayPal (Mo.-Fr. 8:00 bis 20:30 Uhr / Sa.-So. 9:00 bis 19:30 Uhr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.