„Problem mit Ihrem Konto“ – Vorsicht, vor Barclaycard-Phishing!

Mal wieder müssen wir Sie vor gefährlichem Phishing im Namen der Barclaycard warnen. Seien Sie skeptisch, wenn Sie eine E-Mail bekommen, in der es heißt, Ihr Konto sei deaktiviert worden.

– – – Selbstverständlich ist nicht das Unternehmen der tatsächliche Versender dieser Mails. Sie wurden wie so oft von Betrügern verfasst, die die Daten, Logos und alles Weitere von namhaften Unternehmen stehlen und für ihre Zwecke missbrauchen, um Sie hinters Licht zu führen. – – –

Barclaycard-Phishing: Barclaycard.de warnt (Screenshot: Barclaycard.de)
Barclaycard-Phishing: Barclaycard.de warnt (Screenshot: Barclaycard.de)

„Wir mussten zu Ihrer Sicherheit handeln..“

Immer wieder heißt es in Phishingmails, dass ungewöhnliche Aktivitäten festgestellt wurden und zur Sicherheit das Konto eingeschränkt oder deaktiviert wurde. Das ist natürlich nicht wahr, weswegen Sie auf solche E-Mails stets mit einer großen Portion Skepsis reagieren sollten.

Auch, wenn so eine Mail sehr seriös aussieht, weil das Logo benutzt wurde und Sie mit Ihrem Namen angesprochen werden, so ist dennoch nicht alles Gold, was glänzt.

Daten dieser E-Mail:
Absender:
 Barclaycard <sicherheit@barclaycard.de>
Betreff: Barclaycard Online-Service: Problem mit Ihrem Konto
Leitet auf: Gefälschten Barclaycard-Login

So (oder so ähnlich) lautet die Barclaycard-Phishing-Mail:

Sehr geehrte/r [Ihr Name],

wir haben ein Problem mit Ihrem Konto festgestellt und mussten zu Ihrer Sicherheit handeln. Deswegen wurde Ihr Konto vorläufig für sämtliche Transaktionen deaktiviert. Sie können mithilfe einer Verifizierung Ihr Konto vollständig von allen Einschränkungen befreien.

Jetzt durchführen

Die Einschränkungen werden sofort nach Verifizierung vollständig und automatisch entfernt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Barclaycard Service

Niemals auf die Links solcher Mails klicken

Der Link, der „freundlicherweise“ beigefügt ist, ist alles andere, als eine nette Geste. Einzig und allein die Betrüger profitieren davon, wenn Sie ihn anklicken. Sie werden nämlich auf eine gefälschte Login-Seite geleitet (schauen Sie sich einmal die URL an!) und sollen dort alle möglichen Daten angeben.

Allerdings aktivieren Sie damit weder Ihr Konto, noch erhöht das den Schutz dessen. Ganz im Gegenteil, denn Ihre Daten werden anschließend von den Kriminellen für ihre Zwecke missbraucht.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Phishing-Mails:

  • Sie haben keine Barclaycard und hatten nie eine? Dann ist die Sache klar!
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Die URL und die Absenderadresse klingen „irgendwie seltsam“
  • Keine persönliche Anrede
  • Keine https-Verbindung
  • Sie sollen etwas herunterladen
  • Kein Hinweis auf der Webseite oder in Ihrem Account
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)


Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.