Die 500.000 EUR-Spende von einem Fremden

Haben Sie schon einmal 500.000 Euro in der Hand gehabt? Wenn nicht, dann müssen Sie nicht traurig sein, denn so geht es den meisten Menschen auf dieser Welt. Dann aber kommt diese E-Mail, die Ihnen einfach so Reichtum verspricht.

Die 500.000 EUR-Spende von einem Fremden (geralt/pixabay)
Die 500.000 EUR-Spende von einem Fremden (geralt/pixabay)

Die 500.000 EUR-Spende

Ein Geldregen von Verwandten, die man gar nicht mehr auf dem Schirm hatte, kommt ab und an mal vor. Wenn sich aber plötzlich jemand per E-Mail meldet, den Sie gar nicht kennen oder der auch offen zugibt, keinerlei Verbindung zu Ihnen zu sagen, dann sollten Sie auf jeden Fall skeptisch sein.

In dieser Mail geht es darum, dass Sie mit 500.000 Euro überschüttet werden sollen. Angeblich rein aus Nettigkeit.

Wers glaubt. Aber in der Not sind schon so manche auf diese Masche reingefallen.

Der Wortlaut der ominösen E-Mail:

Hallo, du hast eine Spende von 500.000,00 EUR, ich gewann die Amerika-Lotterie in Amerika im Wert von $ 40 Millionen, und ich gebe einen Teil davon fünf glücklichen Menschen und ohltätigkeitshäusern in Erinnerung an meine verstorbene Frau, die an Krebs gestorben ist. Kontaktieren Sie mich für weitere Details: tomcrist893@qq.com

Das steckt dahinter – unsere Einschätzung

Aller Wahrscheinlichkeit nach handelt es sich hierbei um den guten alten Vorschussbetrug.

In der Regel melden Sie sich auf die angegebene E-Mail zurück, erhalten dann eine Antwort und müssen Daten von sich nennen. Im Laufe der Kommunikation kommt es irgendwann dazu, dass Sie einen gewissen Betrag für die 500.000 EUR-Spende zahlen sollen. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Notarkosten, Transferkosten etc.

Als nächstes kommt es dann zu Problemen, weswegen das Geld nicht ausgezahlt werden kann – und Sie werden erneut zur Kasse gebeten.

Das Ende vom Lied ist, dass Sie natürlich kein Riesen-Erbe erhalten, dafür aber eine riesige Summe Geld losgeworden sind. Das Geld sehen Sie womöglich nicht wieder, weil das über irgendwelche Dienste ins Ausland gesendet wurde.

3 Gedanken zu „Die 500.000 EUR-Spende von einem Fremden

  • 8. Juli 2019 um 15:43
    Permalink

    So eine ähnliche Mail habe ich erhalten, sollte man es bei der Polizei melden?

    Antwort
  • 17. Juni 2020 um 22:04
    Permalink

    Auf Facebook habe ich auf einen Kommentar von mir eine Nachricht bekommen, die aber nun seltsamerweise nicht mehr sichtbar ist. Anschließend habe ich dann einen fast identischen Kommentar auf einer anderen Seite mit einem anderen Namen gefunden, den ich vorsichtshalber abgespeichert habe, Da wurde eine Spende angekündigt und es hat sich dann tatsächlich eine Frau gemeldet, die angeblich im Sterben liegt und sie hat auch die Kontaktdaten eines angeblichen französischen Rechtsanwalts übermittelt, der sich dann mit mir in Verbindung gesetzt hat. Dieser übersandte einen (sicherlich gefälschten) französischen Personalausweis und den Nachweis, die seine Tätigkeit als Rechtsanwalt nachweisen sollte. Bei Facebook hatte ich das gemeldet, mir wird aber immer nur geschrieben, es ist alles in Ordnung. Inzwischen weiß ich leider, dass ich auf einen Betrug hereingefallen bin, nachdem ich anfangs trotz großer Zweifel angebliche Legalisierungsgebühren und eine „Registrierungsgebühr“ bezahlt hatte. Heute weiß ich, dass es leider Betrug war.

    Antwort
  • 19. September 2020 um 12:45
    Permalink

    Das habe ich per Mail erhalten. Ich denke es ist auch Spam:

    AW: Marianne Fischer

    Wir von GREENVILLE GRIZZLIES FOOTBALL & CHEER möchten Sie darüber informieren, dass dies für unser Wohltätigkeitsprojekt ausgewählt wurde und Sie nun eine Geldspende in Höhe von 5.000.000,00 USD erhalten. Wir möchten, dass Sie sich an Waisenhäuser für wohltätige Zwecke wenden, weil wir wissen, wie schwierig es ist, in dieser Zeit des Coronavirus jeden Tag Brot zu backen (Covid 19). Beitrag zur Armutsbekämpfung und Gewährleistung einer angemessenen Gesundheitsversorgung für den Einzelnen. Wir möchten auch, dass Sie einen Teil dieser Spende in die öffentliche Infrastruktur investieren, um Arbeitslosen in Ihrer Stadt Arbeitsplätze zu bieten. Wir haben dich gewählt, weil wir an dich glauben. Wir brauchen Ihre uneingeschränkte Mitarbeit im Zusammenhang mit dieser Spende. Dies ist kein Scherz und wir brauchen Sie, um Ihre 100% Aufrichtigkeit zu geben.

    Sie müssen sich umgehend an den Anwalt des Clubs wenden, um die Freigabe Ihrer Zahlung zu erhalten.

    Anwaltskanzlei von
    George S. White, LLC
    33 Lake Drive, Suite C.
    East Windsor, NJ 08520
    george@estateandbusinesslaw.com
    http://www.EstateAndBusinessLaw.com

    -Greenville Grizzlies Jugend Fußball & Cheer

    info@greenvillegrizzlies.com
    http://www.greenvillegrizzlies.com

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.