Apple-Phishing: Your Contact has been changed!

Wenn Sie eine Apple-Mail im Postfach haben, sollten Sie ganz genau hinschauen. Es ist nämlich nicht unwahrscheinlich, dass Sie die folgende Phishing-Mail erhalten haben.

– – – Apple ist nicht verantwortlich für diese Phishing-Mail. Dahinter stecken wieder einmal Betrüger- – –

Phishing im Namen von Apple (Screenshot outlook.live.com)

Phishing im Namen von Apple (Screenshot outlook.live.com)

Aus Sicherheitsgründen wurde Ihr Konto gesperrt.

Je nachdem, wo Sie wohnen, erhalten Sie Spam- und Phishing-Mails in Ihrer Landessprache. Dennoch kommt es den meisten wohl nicht komisch vor, wenn Mails, die scheinbar von Apple kommen, auf englisch verfasst sind.

Das macht den Inhalt allerdings nicht echter. So, wie es bei der aktuellen Apple-Phishingwelle ist. Angeblich wurde auf Ihr Konto zugegriffen und es deswegen aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Damit Sie es wieder und weiterhin nutzen können, sollen Sie nun auf den Button klicken und sich anmelden bzw. Ihre Daten aktualisieren.

Davon raten wir Ihnen unbedingt ab, denn es handelt sich hier um einen Fake!

Die Daten dieser Mail:
Betreff: [Customer Information Update] Statement account has been changed for another reasons and you have request to change your email address. [Statement Account Activity]
Absender: AppleID Support <appleid.autentication@utama.tramaeximer-5.com>
Leitet auf: http://apple-support.centhelps-custnotixxxxxx

So lautet das Apple-Phishing:

Your Contact has been changed!

Hi [Ihre E-Mail-Adresse]

We’ve noticed your contact and important details on Apple account successfully changed. But, we’ve detected your account was accessed without your permit. For security reason your account has been locked. 

We need your help for unlock your account. Please help us to unlock your account with click the button below and then verify your identity. Your account will became locked until you verify your identity. 

Unlock My Account [LINK]

If you do not verify your account within 24 hours we will disable your accout and all service permanently.          

Copyright ©2017 Apple, Inc.

Nutzen Sie den Link auf keinen Fall

Klicken Sie auf keinen Fall auf den Link bzw. geben Sie keine Daten an. Diese würden nur an die Betrüger geleitet, die daraufhin Ihr Konto übernehmen und es für kriminelle Zwecke benutzen. In der Regel haben es die Kriminellen auf Ihre Zahlungsdaten abgesehen.

Am besten löschen Sie solche Mails einfach und gehen nicht weiter auf sie ein.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Phishing-Mails:

  • Sie sind kein Apple-Kunde und waren nie einer
  • Keine persönliche Anrede und persönlicher Ansprechpartner
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Keine https-Verbindung
  • Sie werden aufgefordert, Ihre Daten über einen Link zu aktualisieren
  • Fehlender Hinweis in Ihrem Account
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)


Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar