immonet.de-Phishing: „Aktivieren Sie jetzt Ihr Nutzerkonto“

Suchen Sie derzeit eine Wohnung auf immonet.de oder möchten eine über das Portal vermieten? Dann seien Sie besonders vorsichtig, denn derzeit gehen Phishing-Mails im Namen des Unternehmens herum.

– – – Der Name „immonet“ sowie eventuelle Logos und Co. wurden von Betrügern missbraucht. Das Unternehmen selbst ist nicht Versender solcher E-Mails, sondern ebenso ein Opfer. – – –

Die echte Immonet-Seite (Screenshot: Immonet.de)
Die echte Immonet-Seite (Screenshot: Immonet.de)

„permanente Schließung Ihres Kontos…“

Amazon, PayPal, die Sparkasse, ebay, ebay Kleinanzeigen – dies sind alles Namen von großen Unternehmen, die täglich für kriminelle Zwecke missbraucht werden.

Immowelt ist ein sehr großes und beliebtes Portal für alle, die eine Unterkunft suchen oder anbieten. Zwar halten sich die Phishingversuche in Grenzen, doch geben tut es sie.

Eine solche Phishingmail möchte wir Ihnen heute vorstellen. Das kuriose an ihr ist, dass sie vollkommen harmlos aussieht. Sie droht mit keinerlei Kontoschließung, Gebühren oder sonstigem Schmarrn, wenn Sie nicht auf den Link klicken – und das ist gerade das gefährliche an einer solchen Betrugsmail.

So (oder so ähnlich) lautet die immonet.de-Phishing-Mail:

Aktivieren Sie jetzt Ihr Nutzerkonto

Lieber Immonet-Nutzer,

Wir freuen uns, dass Sie mit Immonet bestätigt haben. Bitte klicken Sie auf den folgenden Link, um Ihr Benutzerkonto „Mein Immonet“ zu aktivieren. Und dann kann es sofort loslegen

Hier Nutzerkonto aktivieren [Link]

Mit der Aktivierung stimmen Sie auch unseren AGB und Datenschutzbestimmungen zu.

Viel Spaß und Erfolg auf unserem Immobilienportal
Ihr Immonet-Team

Immonet Kundenbetreuung
Tel: +49 40 347 28900
E-Mail: kundenbetreuung@immonet.de

„Bitte klicken Sie auf den folgenden Link“

Folgen Sie dieser netten Anweisung auf keinen Fall. Wie für solche Phishing-Mails typisch werden Sie damit auf einen Fake-Login gebracht, der dem echten von Immowelt zum verwechseln ähnlich sieht.

Wenn Sie mit der Eingabe Ihrer Daten beginnen, werden diese umgehend an die Datenbanken der Betrüger weitergeleitet, die dann alles erdenklich mögliche mit diesen Infos anstellen können.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Phishing-Mails:

  • Sie haben keinen immonet.de-Account? Dann ist die Sache klar, dass es sich um einen Betrug handelt!
  • Keine persönliche Anrede
  • Sie sollen einen Link öffnen und sich anmelden/Ihre Daten bestätigen
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Die Absenderadresse klingt „irgendwie seltsam“ – ebenso wie die Ziel-URL
  • Kein Hinweis in Ihrem ECHTEN Account (sofern einer besteht)
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)


Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Wenden Sie sich an 1&1 unter 0721 / 9605727 bzw. als Kunde an 0721 / 9600 (Anrufen zu Ihren Festnetzkonditionen, aus den 1&1 Netzen kostenfrei.)
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.