Amazon-Mahnung der Inkasso Abteilung enthält einen Virus!

Eine Mahnung, viele Namen. Die aktuelle Amazon-Mahnung, welche derzeit in Massen versendet wird, wurde schon im Namen vieler großer Unternehmen versendet. Gut für Sie, denn so erkennen Sie Fakes noch viel leichter!

– – – Die Betrüger, die hinter dieser E-Mails stecken, haben nichts mit Amazon zu tun, sondern nur dessen guten Namen missbraucht. Das Unternehmen selbst distanziert sich von diesen E-Mails. – – –

Amazon-Mahnung der Inkasso Abteilung enthält einen Virus! (Texler/pixabay)

Amazon-Mahnung der Inkasso Abteilung enthält einen Virus! (Texler/pixabay)

„Letztmalig die Chance…“

Sicher ist es Ihnen auch schon passiert, dass Sie vergessen haben, eine Rechnung zu bezahlen. In der Regel passiert dabei nichts Schlimmer, außer, dass Sie eine kleine Extrasumme zahlen müssen. Anders sieht es aus, wenn Sie absolut nicht zahlen – dann schaltet sich irgendwann ein Inkassobüro ein.

Im Falle dieser Amazon-Mahnungen, die wieder einmal die Runde machen, geht das alles etwas schneller. Im Vordergrund steht dabei aber, dass Sie sich vermutlich keiner Schuld bewusst sind.

Kein Wunder, denn diese angeblich nicht bezahlte Rechnung gibt es nicht. Deswegen sollten Sie auch auf keinen Fall neugierig sein und den Anhang öffnen, denn damit würde der Ärger erst beginnen!

So (oder so ähnlich) lautet die Fake-Amazon-Mahnung:

Sehr geehrte/r [Ihr Name],

leider haben wir festgestellt, dass die Erinnerung ID 417644320 bisher ergebnislos blieb. Jetzt gewähren wir Ihnen hiermit letztmalig die Chance, den nicht gedeckten Betrag unseren Mandanten Amazon GmbH zu begleichen.

Aufgrund des bestehenden Zahlungsausstands sind Sie gezwungen zusätzlich, die durch unsere Inanspruchnahme entstandene Gebühren von 96,78 Euro zu bezahlen. Bei Fragen oder Unklarheiten erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von drei Werktagen. Um weitete Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungen bis zum 23.02.2017.

Gespeicherte Daten:

[Ihr Name]
[Ihre Adresse]

Tel. [Ihre Telefonnummer]

Bitte überweisen Sie den fälligen Betrag unter Angaben der Artikelnummer so rechtzeitig, dass dieser spätestens zum 28.02.2017 auf unserem Kon to eingeht. Falls wir bis zum genannten Datum keine Überweisung einsehen, sind wir gezwungen unsere Forderung an ein Inkasso zu übergeben. Sämtliche damit verbundenen Kosten gehen zu Ihrer Last.

Die vollständige Kostenaufstellung Nummer 417644320, der Sie alle Buchungen entnehmen können, ist beigelegt.

Mit freundlichen Grüßen

Inkasso Abteilung Johannes Oterle

Der Anhang ist gefährlich!

Öffnen Sie auf keinen Fall den Anhang. Wie für solche Virus-Mails typisch ist eine .doc oder .zip-Datei angehängt, welche beim Öffnen ein Schadprogramm auf Ihren Rechner bringt. Um was für eins es sich handelt, ist vorher nicht klar. Es kann sich um einen Erpressungstrojaner handeln, der Ihren PC sperrt und Sie um „Lösegeld“ erpresst oder um etwas anderes.

Besser, Sie machen keinen Experimente und löschen die E-Mail ungelesen.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Virus-Mails:

  • Sie sind kein Amazon-Kunde? Dann ist die Sache klar, dass es sich um einen Betrug handelt!
  • Keine persönliche Anrede
  • Ihre Rechnung befindet sich als .zip oder .doc im Anhang
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Die Absenderadresse klingt „irgendwie seltsam“ – ebenso wie die Ziel-URL
  • Kein Hinweis in Ihrem ECHTEN Account (sofern einer besteht)
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)


Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Wenden Sie sich an Amazon unter 0800 3638469 (kostenlos aus dem Mobilfunk- und Festnetz)
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch online

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar