Diese Kino-Streamingseiten sollten sie meiden

Unsere treuen Leser haben schon mitbekommen, dass es derzeit eine ganze Reihe von Kino-Streamingseiten gibt, die allesamt ungerechtfertigte Rechnungen versenden. Es wäre toll, wenn es nur eine davon gibt, doch leider versucht es (wahrscheinlich) ein und derselbe Anbieter unter verschiedenen Namen.

Abo-Falle Kinozeit.net (Screenshot)
Abo-Falle Kinozeit.net (Screenshot)

In den letzten Wochen und Monaten häufen sich die Berichte über Rechnungen, die Filmfans zugesendet bekommen. Die meisten von ihnen sind nicht nicht gewusst, dass wenn sie gewisse Seiten ansteuern und sich registrieren, damit ein Abo eingehen. Die Schuld liegt allerdings nicht bei den Nutzern, sondern bei den Betreibern, die sich nicht an die deutschen Kennzeichnungsgesetze halten.

Aus diesem Grund müssen die Rechnungen allerdings auch nicht bezahlt werden.

Diese Kino-Streamingseiten sollten Sie unbedingt meiden:

Wenn Sie die einzelnen Seiten ansurfen, werden Sie feststellen, dass sie alle identisch aufgebaut sind.

Sollten Sie eine weitere Seite in diesem Design und Aufbau entdecken, teilen Sie uns dies gerne mit, damit wir den Namen aufnehmen können.

So oder so ähnlich lauten die ungerechtfertigten Rechnungen:

Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen

Sehr geehrte(r) Herr/Frau (…),

Sie haben sich auf unserer Webseite am 26.04.2017 für eine 5-Tage-Testphase registriert. Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 143,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 11,90€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an die folgende Anschrift: (…)
Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse xxx.xx.x.xxx sowie Ihre Telefonnummer +43xxxxxxxxxxx, damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.

Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen.
Einzuzahlender Betrag: 143,88€

Warum die Rechnungen unwirksam sind

Kinoplexx Anmeldung ohne Hinweis (Screenshot kinoplexx.com)
Kinoplexx Anmeldung ohne Hinweis (Screenshot kinoplexx.com)

Während der Anmeldung wird dem Nutzer nicht einmal angezeigt, dass er einen kostenpflichtigen Account „bucht“. Die Anmeldung erfolgt mithilfe des Namens, der Mail-Adresse und einem Passwort.

Der Gesetzgeber hat allerdings deutlich festgelegt, dass es nicht reicht, wenn nur in den AGB auf die Kosten hingewiesen wird.

Der Button, mit dem Sie sich registrieren, müsste nicht nur „Registrieren“ heißen, sondern so etwas wie „Jetzt kostenpflichtiges Abo einrichten“ oder „Jetzt kostenpflichtig bestellen“. Dann wäre es safe und Sie müssen die Rechnung bezahlen.

Da dies nicht der Fall ist und sich dahingehend auf diesen Seiten schon seit Monaten nichts tut, kann man absolut davon ausgehen, dass es sich um keinerlei seriöse Methode handelt.

9 Gedanken zu „Diese Kino-Streamingseiten sollten sie meiden

  • 16. Oktober 2017 um 08:06
    Permalink

    Eine weitere Seite die zu der Liste dazugehört ist folgende:

    STREAMTOX.com

    Auch ich wurde von der Webseite Info@streamtox.com angemailt mit genau dem selben text dass ich doch 238.80 Euro (19.90 x 12) bezahlen möchte.

    Ich werde den Teufel tun und natürlich nicht bezahlen.

    Denn die Seite wo die Filme drauf sind sind nur links zu bekannten anderen Streamingangeboten und nicht deren eigene.

    Gruss

    Antwort
  • 18. November 2017 um 14:21
    Permalink

    Hallo,

    ich hab exakt den selben Text wie er oben steht erhalten.. und zwar von JuhuStream.de

    bei mir waren es 358,80 € (12 * 29,90€).

    Antwort
  • 23. März 2018 um 17:13
    Permalink

    Some Image

    Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau Sie haben sich auf unserer Webseite am 19.02.2018 für eine 5-Tage-Testphase registriert.

    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 358,80€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 29,90€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

    Diese Mail bekam ich Heute am 23.3 .18 als ich nachfragen wollte telefonisch, würde dierekt aufgelegt.
    Also passt auf

    Antwort
  • 11. Januar 2019 um 23:47
    Permalink

    kino yama auch 1 zu 1 selbet text und preis nur bei mir wahren noch sowas wie mobilfunk nummer und ne ip adresse dabei

    Antwort
  • 21. Januar 2019 um 20:43
    Permalink

    Habe heute ein Mahnschreiben von FlixFox bekommen, und soll 359,88 zzgl.MwSt zahlen!!
    Das ganze in einem Zeitraum von 3 Arbeitstagen. Sollte ich die nicht zahlen, droht man gleich mit Anwälten und Inkassobüro.
    Bin gespannt, wie die Geschichte weiter geht;((

    Antwort
  • 22. Januar 2019 um 20:00
    Permalink

    Ich hätte da mal eine Frage? Hat jemand von Ihnen Post vom Anwalt bekommen, oder ähnliches? Würde wirklich gern wissen, ob ich einen Anwalt brauche? Über Infos freue ich mich;))
    Übrigens hatte ich das heute per Email bekommen:
    Bleiben Sie doch bitte in Zukunft bei kostenfreien Seiten, und ersparen Sie sich den Ärger! Virtuelle Zechpreller werden nicht toleriert! Wir sehen uns vor Gericht.
    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas Müller
    FlixFox.de
    E-mail: info@flixfox.de

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.