Vorsicht vor YouTube-Video im FB-Messenger

Auf FB haben viele User ein YouTube-Video zugesendet bekommen, das nichts Gutes heißt. Was genau sich hinter dem Link versteckt? Genau das ist noch nicht sicher.

Achtung, schädliches YouTube-Video (Manuchi/pixabay)

Achtung, schädliches YouTube-Video (Manuchi/pixabay)

YouTube-Video schädlich?

Wenn Sie von Ihren Freunden etwas geschickt bekommen, ist das in der Regel nichts Schlechtes. Anders sieht es derzeit bei YouTube-Videos aus, welche Sie als Empfänger zum Anklicken locken, weil Ihr eigenes Profilbild angezeigt wird. Dass man da neugierig wird, was sich dahinter verbirgt, ist nicht ungewöhnlich. Außerdem steht darunter Ihr Name, was nicht weniger neugierig macht.

Was verbirgt sich dahinter?

Ganz genau kann das derzeit nicht gesagt werden, weil es noch keine Berichte von Opfern gibt – nur die Nachrichten, dass es sie gibt.

Allerdings kann mit Sicherheit gesagt werden, dass sich die Absender irgendwo und irgendwann eine Schadsoftwaren eingefangen haben müssen. Denn ansonsten würde es nicht dazu kommen, dass ohne deren Wissen dieses YouTube-Video versendet wird.

So kann es beispielsweise sein, dass man eine Browsererweiterung (Addon) installiert hat, die dafür verantwortlich sein könnte.

Was können Sie tun?

Sollten Sie ein solches Video von einem Freund geschickt bekommen, sollten Sie ihn darüber informieren und auf keinen Fall den Link anklicken. Nur so können Sie sichergehen, dass Sie nicht auch zum „Spam-Opfer“ werden und Ihr Account dazu benutzt wird, solche Nachrichten zu versenden.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar