Getarnte Rechnung: Handelsregistereintrag HANDELS Ger d.o.o.

Es gibt Firmen wie HANDELS Ger d.o.o., die scheinbar darauf abzielen, ihre Kunden durch Verwirrung zu ködern. Anders lassen sich die Fax-Schreiben, die wie eine Rechnung aufgemacht sind, nicht erklären.

Getarnte Rechnung: Handelsregistereintrag HANDELS Ger d.o.o. (WerbeFabrik/Pixabay)
Getarnte Rechnung: Handelsregistereintrag HANDELS Ger d.o.o. (WerbeFabrik/Pixabay)

Kostennachricht Gebühr Firmeneintrag

„Handelsregistereintrag“, „Kostennachricht“, „Gebühr“, „Firmeneintrag“, ein hoher Betrag und eine Auflistung sind Stichpunkte, die ein Angebot wie eine Rechnung, die Sie bezahlen sollen, aussehen lassen.

Erst am Ende des Schreibens der HANDELS Ger d.o.o. sehen Sie, dass es sich „lediglich um eine Mitteilung und ein Vertragsangebot“ handelt.

Zuerst aber sieht alles danach aus, dass Sie eine Rechnung in der Höhe von knapp 500 Euro erhalten haben. Diese „Masche“ haben schon andere Firmen angewendet, über die wir auch schon berichtet haben:

So (oder so ähnlich) lautet das Schreiben der HANDELS Ger d.o.o.:

Wir ermöglichen Ihnen eine mühelose, selbstständige Eintragungseinsicht, Firmenregister für Österreich. Homepage: handelsregistereintrag.at

Sie werden gebeten bei Annahme, binnen 14 Tagen den Gesamtbetrag von 402,50 Euro zu zahlen.
Übergang der Steuer auf den Leistungsempfänger.
Rechnung gem. § 11 UstG. Anzusehen.
Hinweis österr. UWG §28a
Es handelt sich lediglich um eine Mitteilung und ein Vertragsangebot

Keine Sorge

Aufgrund dessen, dass es sich nicht um eine echte Rechnung, sondern nur um ein Angebot handelt, müssen Sie natürlich auch nichts bezahlen. Wenn Sie das Angebot der slowenischen Firma nicht interessiert, können Sie dieses Spam-Fax getrost in den Mülleimer werfen und vergessen.

Wie seriös so ein Angebot ist, muss jeder für sich beantworten. Es ist definitiv eine Masche, die bei den Empfängern nicht gut ankommt, weil sie Zeit und Nerven rauben. Mit der Zeit werden Unternehmen solche getarnten Angebote sicherlich erkennen, doch störend sind sie dennoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.