Freundschaftsanfrage von Anouk Theiler?

Wenn Sie eine WhatsApp-Anfrage von „Anouk Theiler“ bekommen, sollten Sie vorsichtig sein. Das zumindest will Ihnen eine WhatsApp-Warnung glaubhaft machen. Vergessen Sie es, daran ist nicht ein Funken Wahrheit.

WhatsApp-Hoaxe halten sich (Webster2703/pixabay.com)
WhatsApp-Hoaxe halten sich (Webster2703/pixabay.com)

Jetzt ist Anouk Theiler der Böse

Das sind, mit Anouk Theiler, vier Namen, die immer wieder in Warnungen auftauchen, welche via WhatsApp, und manchmal auch über Facebook, verschickt werden.

Wie immer heißt es in den Nachrichten, dass sich dahinter kein Mensch versteckt, sondern ein Virus. Dieser frisst sich durch die Kontaktdaten und soll dann die Daten und Festplatten platt machen.

Dass das für ein bisschen Angst sorgt, kann man noch verstehen. Allerdings nicht, dass sich dieser Hoax so hartnäckig hält, denn auf immer mehr Seiten wird darüber aufgeklärt.

Auch, wenn versucht wird, dieses Gerücht glaubhaft zu machen, in den behauptet wird, dass die Warnung auch auf EUROP1 und SAT1 ausgestrahlt wurde – alles Blödsinn.

Diese Nachricht könnten Sie bald bekommen:

DRINGEND!!!! Sag bitte allen Leuten in deiner WhatsUp-Liste, dass sie den Kontakt „Anouk Theiler“ nicht annehmen sollen! Das ist ein Virus (über WhatsUp) der die ganze Festplatte zerstört und sich die Daten runter zieht. Wenn ihn einer deiner Kontakte erwischt, bist du auch betroffen, weil er sich durch die Liste frisst! Wenn dich die Nummer 01719626509 anruft, nimm ja nicht ab! Ist ein Hacker und es werden auch all deine Kontakte betroffen sein! Es ist heute morgen auch von EUROP1 und SAT1 bestätigt worden!
Weiterleiten!!

Einfach nur bloße Panikmache

Die Warnungen, die quasi immer denselben Wortlaut haben, gehen schon seit Jahren durch das Internet. Sie sollten alleine deswegen schon stutzig werden, weil es keine Freundschaftsanfragen auf WhatsApp gibt.

Auch technisch ist so ein Virus (bisher) nicht möglich. Die einzige Gefahr, die von WhatsApp-Nachrichten ausgeht, sind Links. Damit ist es möglich, sich unbemerkt eine Schadsoftware einzufangen.

Am besten löschen Sie die Nachricht, nachdem Sie unseren Link zu diesem Artikel an den Absender geschickt haben. Nur so können Sie einen Teil dazu beitragen, dass solche unnützen Hoaxe ausgerottet werden.

Ein Gedanke zu „Freundschaftsanfrage von Anouk Theiler?

  • 15. Juli 2017 um 17:27
    Permalink

    Ihre Erklärung war die Beste von den Aufklärungsseiten.
    Haben Sie auch eine Erklärung ob ein Sinn oder Absicht hinter solchen mails steckt?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.