Fake-Apple-Bestellung von Amazon

Aktuell geht eine Fake-Apple-Bestellung von Amazon herum, die Ihnen vorgaukelt, dass Ihre angebliche Apple-Bestellung annulliert wurde, weil es eine Unstimmigkeit gegeben hätte. Der Absender soll Amazon sein.

– – – Apple und Amazon sind nicht der tatsächliche Absender dieser angeblichen Annulierungs-Mails. Betrüger haben sich die Logos und die Namen geklaut, um Ihr Vertrauen zu gewinnen. – – –

Fake-Apple-Bestellung im Umlauf (AlexKingCreative/pixabay)
Fake-Apple-Bestellung im Umlauf (AlexKingCreative/pixabay)

Haben Sie etwas bestellt?

Bei Amazon kann man eine ganze Menge toller Sachen bestellen – unter anderem auch Apple-Produkte wir das iPhone 7.

Was aber, wenn Sie so etwas gar nicht bestellt haben, dennoch eine Meldung über eine Annullierung Ihrer Zahlung erhalten, weil es Unstimmigkeiten mit Ihrem Konto gegeben haben soll?

Das löst Panik aus, denn im ersten Moment denkt man an einen Kontohack.

Genau darauf zielen die Betrüger, die hinter dieser Phishing-Mail stecken, ab. Sie wollen, dass Sie total verunsichert auf den Link klicken und damit beginnen, Ihr Konto zu überprüfen. Genau das tun Sie in Wahrheit aber gar nicht, sondern spielen den Kriminellen Ihre Daten in die Hände.

So lautet die Fake-Apple-Bestellung-Mail:

Sehr geehrter Kunde,

Ihre Bestellung über 516,99 EUR bei Apple wurde annulliert.

Der Prüfvorgang Ihrer Bestellung hat ergeben, dass diese Transaktion möglicherweise nicht von Ihnen erstellt wurde. Da es zu mehreren Unstimmigkeiten kam, haben wir diese Buchung abgelehnt und Ihr Benutzerkonto vorrübergehend dezimiert.
Weitere Angaben zu Ihrem Einkauf, sowie weitere erforderliche Schritte, um die Reduzierung Ihres Kontos aufzuheben, finden Sie folgend.

Da Ihr Benutzerkonto vorrübergehend beschränkt wurde, ist eine Verifizierung Ihres Zugangs erforderlich. Diese ist, um weitere unerwartete Eingänge zu blockieren, nötig.

Legitimation

Anschließend werden Sie zur Amazon Konfliktlösung weitergeleitet, um die Einschränkungen Ihres Kontos aufzuheben. Sollten Sie den Einkauf doch getätigt haben, bitten wir Sie, die Kontolegitimation durchzuführen und sich folglich an den Amazon Service zu wenden.
Wir entschuldigen uns für mögliche Unannehmlichkeiten und hoffen auf Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Sicherheitsbereich von Amazon.de

Das steckt dahinter

Wie für solche Mails typisch, landen Sie über den Link auf einer gefälschten Login-Seite, die Ihnen vorgaukelt, sich auf dem echten Amazon-Login zu befinden.

Geben Sie auf keinen Fall irgendwelche Daten ein, denn die gelangen direkt an die Betrüger, die dann Ihre Identität annehmen und Ihre Daten für kriminelle Zwecke missbrauchen.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Virus-Mails:

  • Sie sind kein Amazon-Kunde? Dann ist die Sache klar, dass es sich um einen Betrug handelt!
  • Sie haben alle Rechnungen bezahlt bzw. schon lange nichts mehr bei Amazon bestellt?
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Die Absenderadresse klingt „irgendwie seltsam“
  • Sie sollen einen Anhang öffnen
  • Kein Hinweis in Ihrem ECHTEN Account (sofern einer besteht)
  • Eventuell veraltete Adresse
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)


Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Wenden Sie sich an Amazon unter 0800 3638469 (kostenlos aus dem Mobilfunk- und Festnetz)
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.