Deutsche-Post-Fake: „Sie haben 48 Stunden“

Aktuell ist ein Deutsche-Post-Fake im Umlauf, vor dem Sie sich in acht nehmen sollten. Es wird versucht, Sie in die Kostenfalle zu locken, in dem Sie eine Rufnummer wählen, um sich angeblich weitere Informationen zu holen. Fallen Sie bitte nicht auf diese Betrugsmail rein.

– – – Die Deutsche Post ist nicht der Versender dieser E-Mails. Sie wurde von Betrügern verfasst und versendet! – – –

Deutsche-Post-Fake (Boke9a/pixabay)
Deutsche-Post-Fake (Boke9a/pixabay)

Warten Sie auf eine Sendung?

Über 61 Millionen Sendungen werden nach eigenen Angaben werktäglich von der Deutschen Post bearbeitet. Dass Sie auch die eine oder andere Sendung in Ihrem Leben erhalten, ist daher nicht ungewöhnlich. Wenn Sie dazu auch noch an Gewinnspielen teilnehmen, kann es auch einmal vorkommen, dass Sie keine Zustellung erwarten und dennoch eine E-Mail mit dem Inhalt, Sie müssten ein Paket abholen.

Es heißt darin, Sie hätten 48 Stunden Zeit, ansonsten würde es zurückgesendet werden. Den erfahrenen Deutsche-Post-Nutzern wird das sicherlich spanisch vorkommen, denn normalerweise hat man 7 Werktage Zeit und erhält keine E-Mail, sondern ein Benachrichtigungskärtchen. Aber wer weiß, vielleicht wurde ja wieder etwas im System umgestellt?

Wir können Ihnen versichern, dass alles beim Alten ist. Deswegen können Sie diese E-Mail auch getrost löschen und brauchen sich um absolut nichts zu kümmern.

Die Daten dieser Mail:
Betreff:Sie haben ein Paket bei der Post.
Absender: Deutsche Post
Leitet auf: E-Mail und Rufnummer (09003102257 oder 09003104404)

So lautet der Deutsche-Post-Fake

Sehr geehrter Kunde

Sie haben ein Paket bei der Post.
Sie haben 48 Stunden, um Ihre Paket zu erhalten, wenn nicht, wird es an den Absender zurückgeschickt werden.
Bitte bestätigen Sie das Paket zu Ihnen nach Hause zu senden, indem Sie die folgenden Schritte:

1- Rufen Sie unser Kundenservicenummer : 0900 310 2257
2. Holen Sie den Bestätigungscode .
3- Senden Sie den Bestätigungscode an die folgende E-Mail-Adresse:

de-post@chronopostinter.com

* Wenn Sie den Code nicht empfangen kann, bitte versuchen Sie es zu 7-mal die Nummer aufrufen.
* Nachdem Sie die Bestätigung erfolgreich, eine E-Mail wird an Ihre E-Mail-Adresse mit allen notwendigen Informationen über Ihr Paket übergeben .
Danke.

Was hinter dieser E-Mail steckt

Anders als bei anderen Betrugsmails werden Sie hier nicht über einen Link in die Falle gelockt, sondern über die angegebene Telefonnummer. Auch wenn die E-Mail nicht korrekt verfasst ist, so kann diese Masche dennoch zum Erfolg führen. Der Empfänger denkt dadurch nicht direkt an einen Betrug und antwortet bzw. ruft an.

Die Telefonnummer ist unter einer teuren Premiumnummer geschaltet. Wie viel der Anruf kostet, erfahren Sie erst, wenn Sie Ihre Telefonrechnung erhalten. Dies ist in Deutschland verboten – sei es bei „seriösen“ Firmen oder bei solchen Betrugsgeschichten.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie die Abzocke:

  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Keine persönliche Anrede oder persönlicher Ansprechpartner
  • Sie haben kein Benachrichtigungskärtchen erhalten
  • Die E-Mail-Adresse klingt irgendwie „seltsam“
  • Es werden keine Preise für den Anruf genannt


Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Sichern Sie alle Beweise
  • Wenden Sie sich an Ihren Telefonanbieter, er ist der Ansprechpartner
  • Reichen Sie Beschwerde bei der Bundesnetzagentur ein
  • Wenden Sie sich an die Polizei, um eine Strafanzeige zu stellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.