Gefährliche SMS: „Hello! Mit der da warst Du doch auch schon zugange“

Immer wieder sind gefährliche SMS im Umlauf, die Sie mit einer Schocknachricht dazu animieren sollen, auf einen Link zu klicken. Wir können Sie nur dringend vor diesen SMS warnen.

Achtung, gefährliche SMS (Unsplash/pixabay)
Achtung, gefährliche SMS (Unsplash/pixabay)

Die Lüge vom automatischen Sicherheitsupdate

Stellen Sie sich vor, Sie bekommen eine SMS, in der Ihnen mehr oder minder „vorgeworfen“ wird, dass Sie etwas mit einer Person hatten. Pikant wird das, wenn Sie in einer Beziehung stecken und sich eigentlich nichts vorzuwerfen haben.

Die aktuelle SMS, von der wir Ihnen hier berichten, klingt, als sei da eine Person, die öfter mal ihren Spaß hat und ein Bekannter wollte Ihnen zeigen, wer nun in ihr Netz gegangen ist, weil es Ihnen ja auch schon passiert ist.

Wahrscheinlich werden Sie sich wundern, woher diese Nachricht kommt, weil Sie die Nummer nicht kennen. Im ersten Moment wird es Ihnen auch nicht komisch vorkommen und den Link, unter dem Sie das Bild finden sollen, ist schneller angeklickt, als Sie darüber nachdenken – und genau das ist der Fehler.

Die Daten dieser SMS:
Absender: 015205972920, 015205964524, 015207377628, 015207377762, 01625666587
Leitet beispielsweise auf: j404bey-z6iyf7nkwvus.ldjh…

So lautet die SMS

Hello! Mit der da warst Du doch auch schon zugange (-; j404bey-z6iyf7nkwvus.ldjh…

Was Sie hinter dem Link erwartet

Wie Sie sich sicher schon denken können, kann hinter dem Link absolut nichts gutes stecken, wenn wir über gefährliche SMS berichten. Da haben Sie vollkommen recht, denn hinter den Links werden immer wieder andere Seiten versteckt.

Mal werden Sie zu einer Sex- bzw. Dating-Seite geleitet, mal handeln Sie sich Malware ein oder Sie sollen in eine Abofalle gelockt werden.

Ganz gleich, was dahintersteckt, wir raten Ihnen dringend, die SMS einfach zu löschen und keinerlei Gedanken an sie zu verschwenden. Solche Nachrichten werden auch gerne über den Facebook-Messenger verschickt. Auch die sollten Sie löschen, blockieren und auf keinen Fall den Link anklicken.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie gefährliche SMS:

  • Die Nachricht kommt von einer unbekannten Nummer
  • Der Inhalt ist pikant oder schockirend
  • Sie sollen einen Link anklicken, um mehr zu erfahren
  • Ihr mobiles Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)


Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.