Energie Deutschland: Achtung, Fake-Energierechnung

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen warnt vor einer Fake-Energierechnung im Namen von Energie Deutschland. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie eine solche E-Mail erhalten, und lassen Sie die Finger von dem Anhang.-

– – Energie Deutschland ist nicht verantwortlich für diese Phishing-Mail. Dahinter stecken Kriminelle! – – –

Energie Deutschland ärgert sich über Fake-Energierechnung (Screenshot energiedeutschland.de)
Energie Deutschland ärgert sich über Fake-Energierechnung (Screenshot energiedeutschland.de)

Angeblich eine offene Energierechnung

Viele Verbraucher bekommen in diesen Wochen Ihre Abrechnungen. Manche müssen nachzahlen, andere bekommen etwas wieder. Wer etwas nachzahlen muss, ärgert sich meistens sehr, bezahlt aber natürlich die Forderung, wie es sich gehört. Betrüger machen sich das derzeit zunutze und versenden gefälschte Energierechnungen im Namen von Energie Deutschland – GmbH Service.

Wie bei solchen Betrugsmails üblich, wird ein Anhang mitgesendet, den Sie herunterladen und öffnen sollen, um weitere Details zu Ihrer angeblich offenen Forderung zu erfahren.

Fake-Energierechnung: „Details im Anhang“

Wir können Sie nur dringend davor warnen, den Anhang zu öffnen. Entgegen der Vermutung werden Sie keine nähere Auskunft zu der Rechnung bekommen, sondern vielmehr ein Schadprogramm, welches sich auf Ihrem PC installiert.

Mit diesem Virus oder Trojaner ist es nicht nur möglich, all Ihre Daten abzufangen, sondern beispielsweise auch, weitere Programme auf Ihren Computer zu schleusen. Es kann auch passieren, dass er gesperrt wird und Sie um ein Lösegeld erpresst werden. Ob Ihr PC dann auch wieder freigegeben wird, und in welchem Zustand er sich befindet, ist fraglich.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Virus-Mails:

  • Sie sind kein Energie-Deutschland-Kunde und waren nie einer
  • Keine persönliche Anrede und persönlicher Ansprechpartner
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Sie sollen einen Anhang herunterladen und öffnen
  • Die Absenderadresse klingt irgendwie „seltsam“
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)


Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.