Vorsicht vor Spam-Links auf Skype!

Um mit Freunden und Familie kostenlos in Kontakt halten zu können, können sie den Messenger „Skype“ benutzen. Doch nicht einmal dort sind Sie vor Spam-Links sicher. Seien Sie also bitte vorsichtig!

Spam-Links auf Skype (ElisaRiva/pixabay)
Spam-Links auf Skype (ElisaRiva/pixabay)

Nicht jeden Link auf Skype anklicken

Ein großes Problem im Internet ist das Vertrauen. Erhalten Sie einen Link von einem Freund, und klicken ihn an, kann es sein, dass Sie damit eine Schadsoftware auf Ihren Computer laden. Das ist nicht nur eine Gefahr für Ihre Daten, sondern auch für Ihre Kontakte. Denn dadurch können Sie selbst zum Versender ähnlicher Spam-Links werden.

Die Links, die Sie in der Regel zu der chinesischen Suchmaschine Baidu führen, sind so gestaltet, dass Sie am Ende Ihren eigenen Namen lesen können. Wenn Sie einen solchen Link sehen, sollten Sie vorsichtig sein. Wenn Sie ihn anklicken, wird er sich weiter versenden und über Ihre Kontakte verbreiten, woraus dann eine Endlosschleife resultiert.

Immer noch ein Problem

Das Problem ist nicht neu. Weil es aber immer noch nicht vollständig behoben ist, möchten wir Sie an dieser Stelle noch einmal davor warnen. Schon seit 2016 gehen diese Spam-Links herum.

Was Sie tun können

Wenn Sie einen solchen Link bekommen bzw. die Nachricht erhalten, dass Sie solche Links verschicken, sollten Sie unbedingt handeln. Am besten nutzen Sie sofort Ihr Antivirenprogramm und führen einen Scan durch.

Wenn Sie keinen Virus finden, sollten Sie (allerdings auch unabhängig davon) einmal Ihr Skype-Passwort ändern. Es kann auch nicht schaden, wenn Sie auch die Passwörter Ihrer anderen Accounts ändern – das sollten Sie zur Erhöhung der Sicherheit ohnehin von Zeit zu Zeit tun. Wählen Sie dabei kein allzu schwaches, denn das ist oft der Grund, dass Konten durch Kriminelle übernommen werden können.

Halten Sie außerdem auch immer Ihr Antivirenprogramm auf dem Laufenden und aktualisieren Sie stets Ihre Programme und Ihr PC-System.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.