Facebook-Fake-News jetzt sichtbar

Facebook-Fake-News nerven wie Hulle. Vor allem, wenn mal wieder jemand nicht aufgepasst hat und einen Satireartikel teilt oder aufgehetzt wird, ist schon so manche Freundschaft ins Straucheln gekommen. Damit Sie nicht mehr so schnell auf solche Artikel reinfallen, will Facebook Ihnen helfen.

Facebook-Fake-News (PeteLinforth/pixabay)
Facebook-Fake-News (PeteLinforth/pixabay)

Facebook-Fake-News nicht nur hier ein Problem

Ob Sie in die USA, nach Deutschland oder in ein anderes Land schauen: Facebook-Fake-News gibt es einfach überall. Sie verbreiten sich viel zu schnell, denn viele Nutzer hinterfragen nicht so richtig, was Sie überhaupt lesen.

Das ärgert viele Nutzer verständlicherweise und führt immer wieder zu Missverständnissen. Damit das in Zukunft aufhört, will Facebook sich nun darum kümmern und eine verbesserte Meldefunktion einführen, mit der Sie überprüfen lassen können. Erst im Januar hatten wir darüber berichtet, jetzt geht es auch schon los.

So funktioniert es

Wenn Sie als Nutzer einen Artikel als Fake melden, wird er auf seinen Wahrheitsgehalt überprüft. Dafür sollen dann zwei Organisationen zuständig sein, die sich an die Recherche machen und, wenn es sich tatsächlich um einen Fake handelt, diesen so kennzeichnen, dass Sie es nicht mehr übersehen können.

In die Fake-Warnungen sollen wohl auch Satireartikel einfließen. Das finden wir richtig, denn ganz oft ist es nicht direkt erkennbar, ob die Quelle Satire ist oder nicht.

USA als gutes Beispiel

In Deutschland ist die neue Meldefunktion noch nicht aktiviert, dafür aber in den USA. Es wird aber wahrscheinlich nicht mehr allzu lange dauern, bis auch Sie Facebook-Fake-News melden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.