Finanzamt-Betrug: zu viel Geld überwiesen?

Haben Sie schon vom aktuellen Finanzamt-Betrug gehört? Wer von Ihnen würde sich nicht darüber freuen, ein bisschen Extra-Geld vom Finanzamt zu bekommen? Wenn es Ihnen allerdings scheinbar zu viel Geld überweist, sollten Sie unbedingt skeptisch werden!

Achtung vor dem Finanzamt-Betrug
Achtung vor dem Finanzamt-Betrug

So läuft Finanzamt-Betrug ab

Wenn Sie zu den Bürgern gehören, die jedes Jahr ihre Steuererklärung machen und anschließend auf die Steuererstattung vom Finanzamt warten, sollten Sie in diesen Tagen sehr vorsichtig sein, denn es sind Betrüger unterwegs, die Sie über den Tisch ziehen wollen.

Die Kriminellen schaffen sich über einen Trojaner Zugang zu Ihrem Computer. Mit ihren Mitteln schaffen sie es, sich außerdem auch Zugang zu Ihrem Online-Banking-Konto zu verschaffen und die Eingänge zu manipulieren. Somit sieht es für Sie aus, als hätte Ihnen das Finanzamt über 1000 Euro überwiesen. Aber in Wirklichkeit gibt es diese Überweisung gar nicht, obwohl Sie sie sehen können.

Das ist ein Grund zur Freude, doch schon bald erfolgt die Ernüchterung.

Anschließend bekommen Sie nämlich eine Nachricht, dass dem Finanzamt ein Fehler unterlaufen wäre und Sie das Geld zurückzahlen sollen. Da wir alle wissen, dass Fehler gerne mal passieren können, ist es nicht allzu ungewöhnlich, dass viele das Geld direkt überweisen, denn schließlich will niemand Ärger mit seiner Bank oder gar dem Finanzamt.

Wahrscheinlich wird der Trojaner durch eine Fake-E-Mail auf Ihren PC geschleust. Wir können Sie daher wieder nur davor warnen, einfach irgendwelche Anhänge zu öffnen und Dateien zu öffnen.

Wie Sie korrekt vorgehen

Umso schneller Sie reagieren, desto besser sind Ihre Chancen. Wenden Sie sich unbedingt direkt an Ihre Bank und besprechen Sie den Vorfall. Vielleicht gibt es eine Chance, dass Sie Ihr Geld wiederbekommen.

Außerdem sollten Sie sich an die Polizei wenden und den Betrug zur Anzeige bringen.

Außerdem sollten Sie folgendes tun:

  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Starten Sie Ihren Antivirussoftware oder wenden Sie sich an einen IT-Experten, der Ihren PC wieder fit macht und den Trojaner beseitigt
  • Sichern Sie alle Beweise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.