Auto-Dieb: Autoverkäufer sollten sich in Acht nehmen

Wenn Sie gerade ein Auto verkaufen oder haben es zumindest vorhaben, sollten Sie vorsichtig sein, damit Sie keinem Auto-Dieb auf den Leim gehen. Nicht jeder Kaufinteressent bringt Ihr Auto nach einer Probefahrt wieder zurück!

Auto-Dieb: Achtung! (pixabay/jarmoluk)

Auto-Dieb: Achtung! (pixabay/jarmoluk)

Seien Sie immer auf der Hut

Seien wir ehrlich, die meisten Autoverkäufe enden nicht damit, dass Sie nach einem Auto-Dieb fahnden lassen müssen. In Haan ist es leider am Freitag des 10. Februar passiert, dass er einem Kaufinteressenten eine Probefahrt genehmigte und dann die Polizei rufen musste.

Wenn Sie nun denken, dass er selbst Schuld sei, weil er nicht mitgefahren sei, irren Sie sich. Das ist der gute Mann durchaus, allerdings hat er sich reinlegen lassen. Der Auto-Dieb merkte einen Mangel an und bewegte ihn damit, aus dem Auto zu steigen – leider war er so vertrauensvoll und hat sowohl den Schlüssel als auch die Papiere im Auto gelassen und der Betrüger hat sich aus dem Staub gemacht.

Das soll Ihnen nicht passieren

Nun fragen Sie sich sicher, wie Sie auf einen solch dreisten Auto-Dieb nicht reinfallen können?

  • Seien Sie bei der Probefahrt immer dabei
  • Lenkradschloss immer einrasten
  • Wenn Sie aussteigen, ziehen Sie den Schlüssel
  • Haben Sie immer alle Papiere am Mann

Weitere Tipps finden Sie hier.

Sollten Sie keine Zeit für die Probefahrt haben, dann lassen Sie sich auf jeden Fall den Personalausweis geben. Eine gewisse Sicherheit brauchen Sie einfach. Sollte der Auto-Dieb darauf pfeifen, haben Sie zumindest einen Anhaltspunkt für die Polizei.

Übrigens: Wenn Ihnen das Auto bei einer Probefahrt geklaut wird, erlischt auch Ihr Versicherungsschutz. Der Gesetzgeber geht dann nämlich von einer groben Fahrlässigkeit aus, weil Sie einige Vorkehrungen treffen können, damit Ihnen das nicht passiert.

Helfen Sie mit, den Auto-Dieb zu fangen

Sie Fahndung nach dem weißen Hyundai Santa Fe, welcher das Kennzeichen “ ME-QZ 651″ trägt, läuft auf Hochtouren. In ihm befand sich zum Zeitpunkt des Diebstahls auch noch ein Navi.

Sachdienliche Hinweise können Sie bei der Polizei in Erkrath, Telefon 02104 / 9480-6450 und auch jeder anderen Dienststelle hinterlassen.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar