Betrug – Polizei warnt vor Abbuchungen von Petrus Egidius Knabben

Vorsicht vor Betrug durch Petrus Egidius Knabben (Bild: aboutpixel.de / Robert Marggraff)

Konto mit 1,7 Millionen Euro & Briefkasten-Firma

Die Staatsanwaltschaft selbst beschlagnahmte daraufhin das betreffende Konto. Dieses soll einen Haben-Stand von ca. 1,7 Millionen Euro zum Zeitpunkt der Beschlagnahmung aufgewiesen haben, schrieb das Portal Computerbild.

Petrus Egidius Knabben soll Geschäftsführer der Lingener Firma Arthur & Anderson sein. Dies wurde auch von einer Mitarbeiterin des Unternehmens bestätigt. Allerdings handelt es sich hierbei offensichtlich um eine Briefkasten-Firma, denn an der angebenden Adresse existieren keine Büroräume der Firma.

Wer ist Petrus Egidius Knabben?

Petrus Egidius Knabben scheint kein Unbekannter zu sein. So soll eine niederländische Webseite existieren, die sich ausführlich mit den Machenschaften dieses Herren auseinandersetzt. Zudem existiert auf YouTube ein Video, in welchem Herr Knabben seine ganz offensichtlich sehr zahlreichen Firmen vorstellt.

Was können Betroffene tun?

Noch ist völlig unklar, wie Petrus Egidius Knabben an die Kontodaten seiner Opfer gekommen ist. Offensichtlich handelt es um einen älteren Datensatz, denn bei einigen nunmehr verheirateten Frauen, wurde der Mädchenname verwendet.

Einigen Berichten zufolge hat die Staatsanwaltschaft erlaubt, dass Betroffene ihr Geld vom beschlagnahmten Konto des Herrn Petrus Egidius Knabben zurück buchen dürften. Hierzu sollten sie ihre Hausbank fristgerecht mit der Rückbuchung beauftragen.

Weitere Informationen erteilt die Polizei Lingen unter der Rufnummer 0591-87400.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.