Vorsicht vor „Rechnung“ von Austria Domain Hosting

Vermehrt kommt es derzeit zu über Köpfen aufploppenden Fragenzeichen, wenn im E-Postfach eine Mail von „Austria Domain Hosting“ zu finden ist. Auf den ersten Blick scheint es, als handelt es sich um eine Rechnung, doch dahinter steckt eine ziemlich unseriöse Werbemasche, die leider nicht neu ist.

Vorsicht vor "Rechnung" von Austria Domain Hosting
Vorsicht vor „Rechnung“ von Austria Domain Hosting

Austria Domain Hosting und sein Rechnungs-Angebots

Wie eine Rechnung aussieht, wissen Sie. Dass man eine bekommt, wenn man etwas bestellt hat oder eine Dienstleistung in Anspruch genommen hat, wissen Sie ebenfalls. Und dass Sie eine Rechnung nicht bezahlen müssen, wenn das nicht der Fall ist, sowieso.

Umso mehr erschreckt man sich, wenn man Post von Austria Domain Hosting bekommt und es so aussieht, als müsse man den Betrag von rund 180 Euro bezahlen müssen. Die Mail erweckt den Eindruck, als hätten Sie eine Domain registriert und würden dessen DNS-/ Redirectservice in Anspruch nehmen bzw. diesen freundlicherweise erstattet bekommen.

Wer mit all diesen Begriffen nichts anfangen kann oder weiß, dass er so etwas nicht in Auftrag gegeben hat, wird den Braten schon riechen und denken, dass es sich hierbei um einen Betrugsversuch handelt. Die Vermutung liegt alleine deswegen schon nahe, weil es sich hierbei nämlich nicht um eine Rechnung handelt, sondern um ein Angebot für die genannten Leistungen.

Falls Sie denken, dass Ihnen das irgendwie bekannt vorkommt, haben Sie recht. Genau die selbe Vorgehensweise wird unter dem Namen „DE Deutsche Domain“ betrieben – und schon die kam überhaupt nicht gut bei den Empfängern an. Nicht einmal der Text wurde groß abgeändert. Dafür aber der Preis.

So lautet die Fake-Rechnung:

Sehr geehrte Frau / Herr,

Nachfolgend die Einzelheiten zu der Domainregistrierung für 2017 / 2018.
Wir hoffen, Sie ausreichend informiert zu haben.

Mit freundlichen Grüssen,
Julia Fischer
Kundendienst
Austria Domain Hosting
info@austriadomainhosting.at

Das steckt hinter der Mail

Der Mail ist eine .pdf-Datei angehängt, welche Sie getrost öffnen können. Wir raten Ihnen dennoch davon ab, denn beim Lesen wird sicherlich Ihr Blutdruck steigen. Im Anhang finden Sie das getarnte Angebot. Dass es sich dabei um eines handelt, können Sie im Kleingedruckten lesen. Darin heißt es, dass groß gesagt, dass Sie, wenn Sie den genannten Betrag bezahlen, das Angebot annehmen und Ihnen die entsprechenden Leistungen zur Verfügung gestellt werden.

Doch ganz so einfach ist es nicht, denn wer bezahlt hat, muss nicht unbedingt fürchten, dass er sein Geld nie wieder sieht. Es handelt sich bei diesem Angebot ganz klar um eine Irreführung, weswegen Sie ein Recht auf die Erstattung Ihres Geldes haben. Holen Sie sich dafür an besten einen Anwalt an die Seite.

„Austria Domain Hosting“ gibt es nicht

Nach eingehender Recherche konnten wir keine Firma finden, die den Namen „Austria Domain Hosting“ trägt. Es gibt keine Internetadresse, keine Möglichkeit, per Mail zu kommunizieren und auch sonst lässt nichts darauf schließen, dass es diese Firma gibt. Insofern werden Sie wahrscheinlich auch niemals die versprochenen Leistungen erhalten.

Unser Tipp: Lassen Sie die Finger von diesem „Anbieter“ und recherchieren Sie besser selbst nach einem anderen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.