„Wichtige Kundendurchsage“ – Achtung, Commerzbank-Phishing!

Heute möchten wir Sie vor einem Commerzbank-Phishing warnen. Wieder einmal hat dieses Unternehmen nichts mit diesen gefährlichen E-Mails zu tun, sondern ist nur Opfer geworden. Werden Sie nicht auch zu einem und löschen Sie diese Spam-E-Mail am besten ungelesen.

Commerzbank-Phishing

Commerzbank-Phishing

Commerzbank-Phishing: Seien Sie auf der Hut!

Im Grunde laufen Betrugsversuche wie das aktuelle Commerzbank-Phishing immer auf dieselbe Art und Weise ab. Ihnen wird berichtet, dass es angebliche Betrugsversuche gab und deswegen sei es nötig, dass Sie Ihre Daten überprüfen. Grund hierfür sei ein Sicherheitsupdate.

Die Story klingt plausibel und vertrauenerweckend, denn wenn die Bank sich so um einen kümmert, ist das doch eine tolle Sache. Schade nur, dass die Commerzbank nicht hinter dieser E-Mail steckt, sondern nur Betrüger, die genau das tun, wovor Sie beim Lesen gewarnt werden.

So lautet die Commerzbank-Phishing-Mail

Sehr geehrter (Ihr Name),

aufgrund vermehrter Betrugsaktivitäten auf den Kundenkonten von Commerzbank Kunden haben wir eine Systemumstellung durchgeführt.
Diese Umstellung führt ein neues Sicherheitssystem ein, um zukünftige Betrugsaktivitäten vorzeitig erkennen und bekämpfen zu können.

Eine erneute Hinterlegung Ihrer Mobilfunknummer ist dabei unabdingbar, damit sollen Betrüger fortan einer weiteren Barriere gegenüberstehen.
Achten Sie bitte bei der Eingabe auf eine korrekte und vollständige Mobilfunknummer.

Weiter zur Hinterlegung (Link)

Vielen Dank für Ihre aktive Mithilfe und Ihr Verständnis bei dieser angelegenheit

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Commerzbank AG

Hinter dem Link wartet Kummer auf Sie

Klicken Sie den Link an, werden Sie auf eine gefälschte Log-in-Seite weitergeleitet. Geben Sie dort Ihre Daten ein, haben die Betrüger schon einmal Ihre Online-Banking-Daten. Im weiteren Verlauf werden noch mehr Daten abgefragt, die absolut nichts in den Händen Dritter oder gar Betrügern zu suchen haben.

Verzichten Sie daher auf den Selbsttest und informieren Sie auch Ihre Freunde und Familienmitglieder über diese Masche. Fallen Sie nicht darauf rein, denn es bedeutet nur Ärger und Kummer für Sie.

Unsere Sicherheitstipps: So erkennen Sie Phishing-Mails

  • Sie besitzen kein Commerzbank-Konto und haben nie eins besessen
  • Kein seriöses Unternehmen wird Sie über einen E-Mail-Link dazu auffordern, Ihre Daten zu bestätigen oder aktualisieren
  • Fehlender Hinweis auf der offiziellen Seite oder in Ihrem Account
  • Schlechte Rechtschreibung und Grammatik
  • Bei Unstimmigkeiten zwischen dem genannten Unternehmen und der URL handelt es sich um eine Phishing-Attacke.
  • Wäre diese Mail echt, müsste in der Browserzeile das HyperText Transfer Protocol Secure (HTTPS statt HTTP) auftauchen
  • Halten Sie Ihr Antiviren-Programm auf dem Laufenden und nehmen Sie die Warnungen ernst


Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Starten Sie Ihren Antivirussoftware
  • Wenden Sie sich an einen IT-Experten, der Ihren PC wieder fit macht
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Wenden Sie sich an die Polizei
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar