Bad Neighbourhood – bei Blogs, Foren und Webseiten

Was ist Bad Neighbourhood? Webseiten-, Blog- und Forumbetreiber, die von Suchmaschinentreffern leben und gezielt Suchmaschinenoptimierung betreiben ist „Bad Neighbourhood“ ein wichtiges Thema.

Unter „Bad Neighbourhood“, auf Deutsch „schlechte Nachbarschaft“, versteht man Webseiten, die aus verschiedenen Gründen bei Suchmaschinen auf der Schwarze-Liste stehen und von der eigene Webseite verlinkt sind. Durch Suchmaschinen-Spamming oder Missachtung der Suchmaschinen-Richtlinien gelangt man recht schnell auf die Schwarze-Liste der großen Suchmaschinen. Die Suchmaschinen werten es sehr schlecht, wenn Verlinkungen von der eigenen Seite auf „schlechten“ Webseiten vorhanden sind. Es kann sogar bis hin zur Abwertung im Suchmaschinen-Ranking kommen. Selten setzt man absichtlich so einen Link, meistens tauchen diese Links durch Foren-Spam, Blog-Spam und Gästebuch-Spam auf.

Wie erkenne ich „Bad Neighbourhood“ Seiten? Vor Webseiten, die schon seit längerer Zeit bestehen und nicht im Google-Index zu finden sind oder ein PageRank von Null haben, sollte man sich in Acht nehmen. Nur Vorsicht: auch neue Seiten, wie z.B. Spam-Info.de, haben anfangs einen PageRank von Null – zumindest bis zum nächsten PageRank-Update.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar