WhatsApp-Hoax: Einmalzahlung für VW Mitarbeiter

Kettenbriefe und Hoaxe sind einfach nicht wegzukriegen. Was damals, als SMS noch Geld kosteten, wenigstens ein bisschen eingedämmt wurde, ist heute nur noch eine Frage von Sekunden. So wird aktuell der VW-Mitarbeiter-Hoax durch die Gegend gesendet, der aber auch heute immer noch das ist, was er schon immer war: ein Fake, eine Ente, ein Hoax – und nervtötend.

Ein Hoax (OpenClipart-Vectors/pixabay.com)

Ein Hoax (OpenClipart-Vectors/pixabay.com)

Leider kein Grund zur Freude!

Ute Lehr„, Smilies, Fake-Gutscheine – irgendwie kennt man die ganzen Fakes und Hoaxe doch eigentlich schon. Und dennoch werden Sie immer wieder versendet, weil einer ihn noch nicht kennt und total geschockt von dem ist, was er da lesen „muss“ – also muss diese News auch direkt geteilt werden, damit man sich zusammen aufregen, freuen oder was auch immer kann.

So ist es zumindest bei der aktuell neuen Welle, in der es darum geht, dass Volkswagen AG Mitarbeiter eine einmalige Zusatzzahlung von 3500 Euro bekommen.

Diesen Hoax könnten Sie bald bekommen:

SALZGITTER ZEITUNG
Volkswagen AG Mitarbeiter werden einmalig mit 3500 € Zuschlag belohnt siehe
http://1.bp.blogspot.com/[…]

Es ist und bleibt ein Hoax

Ganz gleich, wann Sie diese Mail bekommen, Sie können Sie einfach löschen und den Absender darüber informieren, dass es sich hierbei um einen Fake handelt. Nur so können Sie dazu beitragen, dass solche Storys nicht immer wieder verbreitet werden.

Ein gutes hat die ganze Sache: Sie müssen sich keine Sorgen darüber machen, ob dies ein Phishing-Versuch ist, oder nicht. Auch versteckt sich hinter dem Link kein Virus, kein Trojaner und nichts anderes.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar