Trojaner durch „Super Mario Run“-Fakes

Seit dem Dezember 2016 erobert das App-Game „Super Mario Run“ die Apple-Handys dieser Welt. 2017 soll es nun auch für Android rauskommen. Doch weil so viele so scharf auch das Spiel sind, fallen sie auf Fake-Apps rein, die mehr Ärger als alles andere machen. Wir möchten Sie davor bewahren und erklären Ihnen, wie Sie kein Opfer von Betrügern werden.

Super Marion Run (Screenshot play.google.com)

Super Marion Run (Screenshot play.google.com)

Android-Nutzer sollten vorsichtig sein

Mittlerweile sollen 90 Millionen Menschen „Super Mario Run“ heruntergeladen haben, wie mobilegeeks.de berichtet – ein voller Erfolg also, wenn man daran denkt, wie kurz die App erst auf dem Markt ist. Das betrifft nur leider bisher rein die Apple-User, denn die Androider müssen noch ein bisschen warten.

Viele können aber einfach nicht warten, bis die offizielle Android-Version auf dem Markt ist, und laden sich die App über Drittanbieter herunter, ohne sich über die Konsequenzen Gedanken zu machen, die einige schon zu spüren bekommen haben. Viele von Ihnen wissen noch, dass es im Sommer 2016 ähnliche Fälle hab, als Pokemon Go noch nicht offiziell erhältlich war. Betrüger machen sich diesen App-Run zunutze und werfen versuchte Applikationen auf den Markt, um an Ihre sensiblen Daten zu kommen.

Android Trojaner „Marcher“ in neuer Version

Wie Sie sich sicher schon denken können, steckt hinter vielen dieser Fake-„Super Marion Run“-Apps ein Trojaner. Der ist allerdings ebenso wenig neu wie die Masche an sich. So, wie der Name der App wechselt, wurde auch eine neue Version vom „Marcher“-Trojaner entwickelt.

Sollten Sie ihn sich mit einer dieser Schadapps auf Ihr Smartphone ziehen, werden sämtliche Rechte abgefragt. Zudem werden Ihre Banking und Finanz-Apps kontrolliert, damit die Daten mitgeschnitten werden können. Dazu werden Sie beispielsweise auf gefälschte Logins geleitet, wo Sie Ihre Daten eingeben sollen. Diese gelangen dann zu einem Command & Control (C&C)-Server, woraufhin der Store gesperrt wird, bis Sie erneut Ihre Daten eingeben.

Wie Sie sich wehren können

Das fiese an diesem Trojaner ist, dass er immer weiterentwickelt und es deswegen auch nicht die letzte Version sein wird, die sich Smartphone-Besitzer sich einfangen können.

Wir verstehen, dass Sie „Super Marion Run“ unbedingt spielen möchten. Es heißt, dass die Android-Version in der kommenden Woche veröffentlicht werden soll. Warten Sie lieber bis dahin und laden Sie so lange nichts von Drittanbietern herunter.

Außerdem sollten Sie immer einen Virenschutz auf Ihrem Handy installiert haben und diesen regelmäßig aktualisieren.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar