Fake-Firmenzentrale betrügen per Telefon

Angestellte, die in Drogerien, Kiosken, Schreibwarenläden oder Tankstellen arbeiten, sollten sich in nächster Zeit in Acht nehmen. Der Grund hierfür sind Betrüger, die in den Geschäften anrufen und sich als Firmenzentralarbeiter ausgeben und damit ihre Betrugsmasche durchsetzen.

Eine Telefonmasche, die Erfolg hatte (Peggy_Marco @ pixabay.com)

„Guten Tag, hier ist…“

Wenn Sie in der nächsten Zeit einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter der Firmenzentrale bekommen sollten, sollten Sie skeptisch sein, denn dabei wird es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um einen Betrüger handeln. In den letzten Wochen kam das des Öfteren vor, wie die Polizei Braunschweig bekannt gab.

Die Betrüger wickeln die Mitarbeiter am Telefon so lange ein, bis diese eine Prepaidkarte locker machen, den Code scannen und diesen durchgeben. So entstand bisher ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Wer nicht direkt mitspielt, der wird zusätzlich unter Druck gesetzt.

Wenden Sie sich an die Polizei

Sollten Sie einen solchen Anruf bekommen, ganz gleich, ob Sie aus Braunschweig kommen oder nicht, wenden Sie sich bitte an die Polizei. Gehen Sie auf keinerlei Forderungen ein und notieren Sie sich die Nummer, wenn Sie auf Ihrem Display erscheinen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.