Amazon-Fake: „nicht aktuelle Zahlungsdaten“

Amazon ist ein großes Unternehmen mit einem Umsatz von rund 107 Mrd. im Jahr. Dass das Betrüger aus aller Welt anlockt, die sich die (Kunden)-Daten der vielen Amazon-Nutzer erschleichen wollen, sorgt daher nicht für Verwunderung. Zu diesem Zweck geht wieder einmal eine Phishing-Mail durch die Postfächer, vor der wir Sie warnen möchten!

Amazon-Fake: "nicht aktuelle Zahlungsdaten"
Amazon-Fake: „nicht aktuelle Zahlungsdaten“

Sind Ihre Daten noch aktuell?

Bei Amazon einzukaufen ist ganz einfach. Mit quasi nur einem Klick kaufen Sie das Produkt Ihrer Wahl und der Betrag wird Ihnen dann ganz unkompliziert von Ihrem Konto abgezogen, weil Ihre Bankdaten ja in Ihrem Account hinterlegt sind. Doch es kann beispielsweise wegen eines Bankwechsels dazu kommen, dass Sie vergessen haben, Ihre Daten zu aktualisieren. Damit das nicht passiert, sollten Sie das so schnell wie möglich machen.

Leider arbeitet genau auf dieser Basis die aktuelle Phishing-Attacke, die natürlich nichts mit dem echten Amazon zu tun hat, sondern von Betrügern auf die Beine gestellt wurde.

So lautet die Amazon-Phishing-Mail:

Sehr geehrte (Ihr Name),

wir hoffen, dass Sie mit unserem Service zufrieden sind. Leider gab ins in Vergangenheit einige Zahlungsausfälle durch nicht aktuelle Zahlungsdaten unserer Kunden. Daher bitten wir alle unsere Kunden um einen Abgleich.

Vorsichtshalber haben wir Ihr Kundenkonto eingeschränkt. Um auch weiterhin uneingeschränkt und vor allem sicher die Funktionen Ihres Kundenkontos zu nutzen, ist eine Bestätigung Ihrer Daten zwingend erforderlich.

Die Bestätigung starten Sie über den nachfolgenden Link.
Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus.
Weiter zur Bestätigung

Wir bitten Sie die Unannehmlichkeiten zu verzeihen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Kundenservice-Team

Fallen Sie nicht auf diese E-Mail rein

Die Absender-E-Mail „kunden@amazon.de“ mag noch recht seriös klingen. Auch, dass man mit seinem richtigen Namen angesprochen wird, führt zu Unsicherheiten.

Als wir aber auf den Link klickten, sprang sofort unser Antiviren-Programm an und blockierte den Zugang zu der Webseite:

Betrügerische Website!

Die Webseite auf dx.ua wurde als betrügerische Website gemeldet und auf Grund Ihrer Sicherheitseinstellungen blockiert.

Betrügerische Websites versuchen Sie dazu zu bringen, etwas Gefährliches zu machen, z.B. Software zu installieren oder private Informationen wie Passwörter, Telefonnummern oder Kreditkartendaten Preis zugeben.

Falls Sie auf dieser Seite irgendwelche Daten eingeben, müssen Sie mit Identitätsdiebstahl oder sonstigem Betrug rechnen.

Geführt wurden wir auf http://www.sicherheitscenter-germany.com und einer täuschend echten Amazon-Login-Seite.

Unsere Sicherheitstipps: So erkennen Sie Phishing-Mails

  • Sie besitzen kein Amazon-Konto und haben nie eins besessen
  • Kein seriöses Unternehmen wird Sie über einen E-Mail-Link dazu auffordern, Ihre Daten zu bestätigen oder aktualisieren
  • Keine persönliche Anrede
  • Fehlender Hinweis auf der offiziellen Seite
  • Schlechte Rechtschreibung und Grammatik
  • Bei Unstimmigkeiten zwischen dem genannten Unternehmen und der URL handelt es sich um eine Phishing-Attacke.
  • Wäre diese Mail echt, müsste in der Browserzeile das HyperText Transfer Protocol Secure (HTTPS statt HTTP) auftauchen
  • Halten Sie Ihr Antiviren-Programm auf dem Laufenden und nehmen Sie die Warnungen ernst


Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Starten Sie Ihren Antivirussoftware
  • Wenden Sie sich an einen IT-Experten, der Ihren PC wieder fit macht
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Wenden Sie sich an die Polizei
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.