Apple-Update iOS 10.1 und iOS 10.1.1 dringend empfohlen

Auch wenn Apple-User sich gerne damit brüsten, dass ihr System sehr sicher ist, so gibt es auch bei iOS immer wieder mal Sicherheitslücken. Derzeit sind es sogar 13 an der Zahl. Deswegen sollten Sie die kommenden Updates auf jeden Fall machen.

Ein Apple-Store bei Nacht

Kann das denn möglich sein?

Da hat Apple wohl ein bisschen Pfusch betrieben. Gleich 13 Schwachstellen verärgern die User. Mit ihnen kann es derzeit möglich sein, Opfer von Phishing zu werden, aber auch Speicher- und Zugriffsprobleme zu bekommen. Auch ist bekannt geworden, dass durch diese Sicherheitslücken auch möglich war, dass JPGs und PDFs so präpariert werden konnten, dass auf die Apple-Geräte eine schadhafte Software gespielt werden konnte. Zudem wurde es Hackern einfach(er) gemacht, ein Passwort zu knacken, weil sie zum Beispiel die Länge des Passwords erkennen konnten.

Lauter solche Ärgernisse kommen bei den Nutzern natürlich nicht gut an, auch wenn andere Systeme (z. B. das Google Pixel) noch schlechter dran sind. Natürlich hat sich Apple nun an die Arbeit gemacht und zwei neue Updates angekündigt, die all diese Lücken schließen sollen.

Sicherheitslücken werden jetzt geschlossen

Deswegen wird Ihnen geraten, die kommenden Updates, nämlich die auf iOS 10.1 und iOS 10.1.1 auf jeden Fall zu installieren. Betroffen sind übrigens nicht nur Smartphone-User, sondern auch Nutzer sämtlicher anderer Apple-Hardware.

Die Updates gibt es bereits und können hier heruntergeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.