iMessage-Konten wurden gehackt

Auch Apple-Nutzer sind nicht davor gefeit, Opfer von Hackern und Betrügern zu werden. Ganz aktuell wurden Angriffe auf iMessage-Konten gestartet.

rp_iphone-410311_640-300x200.jpg

Schon wieder Ärger für Apple-Jünger

Nachdem wir gestern davon berichteten, dass viele iCloud-Kalender mit Kalender-Einladungen überhäuft werden, die zudem auch noch unseriös sind und nur über einen komplizierten Weg anonym gelöscht werden können, kommt hier das nächste Ärgernis.

Dieses Mal geht es um den Appleeigenen Instant-Messaging-Dienst namens „iMessage“, der nicht nur wegen des Logos an WhatsApp erinnert. Es ist nicht das erste Mal, dass es einen Angriff auf den Messanger gab.

Angriff auf iMessage-Konten

Hacker haben es geschafft, diverse Konten zu kapern und darüber Nachrichten in Umlauf zu bringen. Betroffene haben dies dadurch gemerkt, dass sie eine Benachrichtigung bekamen, in der ihnen der Zugriff durch einen fremden Mac mitgeteilt wurde. Wie genau die Hacker es geschafft haben, ist derzeit noch unklar.

Was Sie tun können

Sollten Sie so eine Mail bekommen haben, wird Ihnen dazu geraten, Ihr Kennwort zu ändern und die sogenannte „Zwei-Faktor-Authentifizierung“ zu nutzen, die Sie in den iCloud-Einstellungen unter dem Punkt „Konto-Sicherheit“ finden.

Außerdem sollten Sie sich unbedingt an Apple wenden, damit Sie vor unbefugten Käufen geschützt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.