Spam im iCloud-Kalender

Spam erwischt uns einfach überall. Damit kann man ja fast noch leben. Wenn dieser Spam aber in die Richtung „unseriöse Angebote“ geht, dann wird es wirklich ärgerlich. So geht es derzeit einigen Apple-iCloud-Nutzern.

Spam im iCloud-Kalender
Spam im iCloud-Kalender

Wenn der Kalender nervt

Normalerweise sind Kalender ja eine tolle Sache, um sich an Dinge erinnern zu lassen. Was aber, wenn die Erinnerungen gar nicht gewollt sind und dazu auch noch unseriös? Solche Anbieter haben eine neue Art der „Werbung“ entdeckt und nutzen das derzeit schamlos aus.

iCloud-Nutzer bekommen also eine Benachrichtigung, dass beispielsweise demnächst ein Sonderverkauf von Ray-ban und Oakley Sunglasses stattfinden würde.Bis zu 80 Prozent Rabatt wären drin. Diese Masche kennen wir bereits und darüber haben wir schon berichtet.

Absender wissen auf jeden Fall Bescheid

Neuerungen sind ja an sich auch immer etwas Gutes, doch alle Verbesserungen müssen nicht immer alles leichter machen. iOS 10 bietet den Nutzern nämlich die Möglichkeit, solche Kalender-Einladungen nicht „kommentarlos“ zu löschen, sondern nur zwischen „Annehmen“, „Vielleicht“ oder „Ablehnen“ zu wählen. Das Problem daran ist, dass damit immer eine Antwort an die unseriösen Anbieter gesendet wird.

Dadurch wissen diese, dass die E-Mail-Adresse existent ist, und werden ihren Spam höchstwahrscheinlich ausweiten. Kein Wunder also, dass die Rufe nach der längst eingemotteten „Löschen und nicht benachrichtigen“-Funktion laut werden.

Wie Sie sich wehren können

Verständlicherweise haben die iCloud-Nutzer keine Lust auf diesen Spam. Aktuell gibt es leider keine andere Möglichkeit, als einen zweiten Kalender anzulegen und diese nervigen Einladungen dorthin zu verschieden. Danach kann er gelöscht werden.

Außerdem können Sie den Spam an „abuse@icloud.com“ melden, in dem Sie einen Screenshot zuschicken. Apple wird dann mit einer Kontosperrung des Absenders helfen, aber eine wirklich unkomplizierte Lösung stellt das nicht dar.

Ein Gedanke zu „Spam im iCloud-Kalender

  • 13. November 2016 um 14:09
    Permalink

    Genau wie oben beschrieben, erhalte ich seit einigen Wochen ständig unseriöse Angebote, die sich gar in den Kalender einschleichen.
    Es ist für mich nicht nachvollziehbar, wie dieser Mist sich im Kalender zeigt und nur umständlich zu löschen ist.

    Hier ist Apple doch nach einer Lücke gefragt, die unbedingt geschlossen werden muss!

    Dieter Meinecke

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.