PayPal: DefShop GmbH-Zahlung ist ein Fake!

Angebliche PayPal-Zahlungen, wie Sie derzeit wieder per E-Mail angeprangert werden, haben einen ganz schön langen Bart. Dennoch versetzt es einem erst einmal einen Schreck, wenn man sieht, dass eine hohe Rechnung nicht beglichen wurde.

Phishing im Namen von PayPal

Phishing im Namen von PayPal

Haben Sie im DefShop bestellt?

Der DefShop ist bekannt für seine Street- und Urbanwear-Fashion. Dutzende Kunden kaufen dort liebend gerne ein, um ihren persönlichen Style zu perfektionieren. Sind Sie auch einer von ihnen? Dann sollten Sie bei dieser Fake-PayPal-Mail besonders vorsichtig sein, denn es wird versucht, Sie über das Ohr zu hauen.

Haben Sie dort noch nie etwas gekauft, können Sie diesen Phishing-Versuch, für den gleich zwei bekannte Namen missbraucht werden, direkt als „Blödsinn“ abstempeln.

Das Ziel ist es, Sie so zu verunsichern, sodass Sie auf den Button oder Link in der E-Mail klicken und Ihre Daten bestätigen, damit das nicht noch einmal passiert und Sie eines Tages ernsthaft Probleme bekommen, weil eine Rechnung nicht bezahlt wurde.

So lautet die gefälschte PayPal-Mail

Guten Tag!

Eine nicht autorisierte Zahlung über 396,80 EUR an DefShop GmbH (billing@def-shop.com) ist uns aufgefallen!
Eine Prüfung der unten stehenden Transaktion hat ergeben, dass sie möglicherweise nicht durch Sie autorisiert wurde. Daher wurde diese Transaktion zurückgerufen.
Sollte sich bestätigen, dass Sie die Zahlung nicht veranlasst haben, ist eine Handlung Ihrerseits erforderlich.

Es kann einige Minuten dauern, bis die Transaktion in Ihrem Konto angezeigt wird.

Um einen eventuellen Betrug zu verhindern, wurde Ihr PayPal-Konto bis auf Weiteres eingeschränkt.
Wir bitten Sie daher Ihr PayPal-Konto mit nachfolgendem Link zu bestätigen, um die Einschränkung Ihres Kontos aufzuheben.

Klicken Sie hier zum Bestätigen Ihrer Daten

Nachdem Sie alle Schritte durchgeführt haben antworten wir Ihnen innerhalb von 72 Stunden.
Wenn es sich bei der Transaktion um einen von Ihnen gewollten Auftrag gehandelt hat, bitten wir Sie, diesen nach der Bestätigung erneut durchzuführen.

Viele Grüße
Ihr Team von PayPal

Gehen Sie den Betrügern nicht ins Net

Sollten Sie eine E-Mail mit diesem oder einem ähnlichen Wortlauf bekommen, die höchstwahrscheinlich ohnehin schon in Ihrem Spam-Ordner gelandet ist, ignorieren Sie sie einfach!

Es gibt weder diese Rechnung, noch eine solche Aufforderung, seine Daten bestätigen zu müssen.

Ansonsten würden Sie nur in einem Eingabeformular landen, welches dem PayPal-Log-In zum Verwechseln ähnlich sieht, aber alle eingegebenen Daten direkt an die Betrüger weiterleitet, die daraufhin mit ihren kriminellen Machenschaften loslegen können.

Unsere Sicherheitstipps: So erkennen Sie Phishing-Mails

  • Sie haben nichts im DefShop bestellt
  • Schlechte Rechtschreibung und Grammatik
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm – halten Sie es daher immer auf dem Laufenden
  • Der Link führt Sie nicht zum PayPal-Login, sondern auf eine Nachahmung
  • Kein Unternehmen der Welt wird Sie dazu auffordern, Ihre Daten über einen E-Mail-Link zu aktualisieren
  • Beginnen Sie nicht erst mit der Eingabe Ihrer Daten – schon das kann fatal sein
  • Oftmals können Sie auch auch mit beliebigen Buch- und Zahlenkombinationen anmelden – dann handelt es sich definitiv um Phishing.


Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Starten Sie Ihren Antivirussoftware
  • Wenden Sie sich an einen IT-Experten, der Ihren PC wieder fit macht
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Wenden Sie sich an die Polizei
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar