„Rechtsanwalt-Rechnung“ ist ein Fake!

Betrüger werden immer kreativer, wenn es darum geht, einen übers Ohr zu hauen. Die meisten Maschen sind schon bekannt, weil sich der Wortlaut immer wieder wiederholt und sich nur der Name ändert. Doch wenn Post von einem Anwalt kommt, dann scheint es schon ernster zu sein. Oder?

rp_money-926631_1280-300x200.jpg

Lassen Sie sich nicht verunsichern

Die folgende E-Mail wird im Namen eines angeblichen Rechtsanwaltes versendet. Den Rechtsanwalt Tom Berger gibt es nach unseren Recherchen nicht. Es werden uns zwar zwei Berger-Rechtsanwälte mit dem Vornamen „Thomas“ ausgespuckt, doch das ist eben kein Tom, wie er sich uns vorstellt – und das hat auch seinen Grund: es gibt ihn nämlich nicht.

Und damit ist die ganze Rechnung als Fake enttarnt, wobei auch noch andere Beweise hinzukommen. Auch wenn in der Mail Ihre gesammelten echten Daten genannt werden, so ist das kein Zeichen für die Echtheit. Mitunter werden auch alte Daten verwendet, was nicht sein sollte, wenn es sich hierbei um eine echte Rechnung handeln sollte.

So lautet die Trojaner-Mails

Sehr geehrte/r [Ihr voller Name],
zu unserem Bedauern haben wir festgestellt, dass unsere Aufforderung NR. 095517759 bis heute erfolglos blieb. Nun geben wir Ihnen damit letztmalig die Möglichkeit, den nicht gedeckten Betrag unseren Mandanten OnlinePay24 GmbH zu decken.

Verbindliche Personalien
[Ihr kompletter Name]
[Ihre Adresse]
[PLZ & Ort]
[Ihre Rufnummer]

Aufgrund des bestehenden Zahlungsrückstands sind Sie verpflichtet dabei, die durch unsere Beauftragung entstandene Gebühren von 50,38 Euro zu bezahlen. Bei Rückfragen oder Unklarheiten erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von zwei Werktagen. Um zusätzliche Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Konto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 29.08.2016.

Wir erwarten die Überweisung zuzüglich der Mahnkosten bis zum 01.09.2016 auf unser Konto. Falls wir bis zum genannten Termin keine Überweisung bestätigen, sehen wir uns gezwungen Ihre Forderung an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen.

Eine vollständige Kostenaufstellung NR095517759, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, befindet sich im Anhang.

Sollten Sie den Rechnungsbetrag bereits vorab an uns gezahlt haben, ist dieses Schreiben nur für Ihre Unterlagen bestimmt.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Tom Berger

Lassen Sie sich nicht verunsichern

Der Anhang der E-Mail sollten Sie besser nicht öffnen, denn damit fangen Sie sich einen Trojaner ein. Dadurch wird im Hintergrund ein Programm installiert, welches nicht nur Ihre Daten mitschneidet und diese an die Cyberkriminellen weiterleitet, sondern auch den Rechner übernehmen kann.

Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihren Antivirussoftware
  • Wenden Sie sich an einen IT-Experten, der Ihren PC wieder fit macht
  • Wenden Sie sich an die Polizei
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

3 Gedanken zu „„Rechtsanwalt-Rechnung“ ist ein Fake!

  • 13. Oktober 2016 um 16:29
    Permalink

    Moin. Meine Frau kriegt diese Mails regelmäßig. Aber was das verunsichernste daran ist, sind die korrekten Adressdaten. Wo kommen die her? Muß ja wohl irgend eine Datenbank gehackt worden sein. Kann man das rausfinden?
    VG.

    Antwort
    • 14. Oktober 2016 um 07:26
      Permalink

      Guten Tag, das wird eher schwer, das herauszufinden, es sei denn, es gibt nur eine Seite, auf der sie sich einst mit diesen Daten angemeldet hat. Man kann also nur vermuten. Es muss auch nicht zwingend ein Hack vorliegen, sondern z. B. auch eine Gewinnspielteilnahme oder Ähnliches, nachdem dann die Daten verkauft wurden. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Ich denke, das wird zu viel Zeit, Aufwand und Geld kosten, das herauszufinden. Liebe Grüße, Ihr spam-info.de-Team

      Antwort
  • 24. Oktober 2016 um 12:13
    Permalink

    Ich habe diese Mail nun zum 2. mal innerhalb kurzer Zeit bekommen. Mein angeblicher Anwalt heisst nur Benjamin Hahn.Ich bin noch nie auf solche Mails hereingefallen,öffne keine unbekannten Anhänge. Aber ich war schon schockiert,dass alle persönlichen Daten,Adresse,Tel. stimmten,auch wenn es nicht mehr die aktuelle Adresse ist.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.