Mailaccounts deaktiviert: Swisscom fürchtet Spam

Haben Sie einen Swisscom-E-Mail-Account und können sich nicht mehr einloggen? Dann gehören Sie zu den Tausenden Accounts, die von dem Unternehmen gesperrt wurden. Der Grund: Angst vor Spam.

Swisscom deaktiviert Mailaccounts (Screenshot @ swisscom.ch)
Swisscom deaktiviert Mailaccounts (Screenshot @ swisscom.ch)

Swisscom will sich schützen

Das Telekommunikations-Unternehmen Swisscom greift durch. Da es nicht auf der gefürchteten Google-Spam-Blacklist landen will, dachte man sich, dass nun etwas geschehen muss. Nutzer, die ein zu einfaches E-Mail-Passwort nutzen, könnten nun Opfer der aktuellen Sperrwelle geworden sein. Aufgrund der simplen Passwörter dessen sei die Gefahr hoch, dass Betrüger die Postfächer knacken und für ihre Spamzwecke missbrauchen. Und das schadet dann Swisscom.

Sind Sie betroffen? Das können Sie tun!

Wenn Ihr E-Mail-Account zu denen gehören sollte, die gesperrt wurden, müssen Sie nicht verzweifeln. Laut offizieller Meldung sollten Sie auch über SMS und die My-Swisscom-App über die Sperrung informiert worden sein. Viele werden das sicher für Blödsinn gehalten haben.

Wenn Sie Ihren Account wieder aktivieren möchten, sollten Sie sich umgehend über das Online-Kundenzentrum einloggen. Dann haben Sie die Möglichkeit, ein neues Passwort zu vergeben. Das sollten Sie dieses Mal vielleicht ein wenig sicherer wählen, damit das nicht noch einmal passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.