Angebliche Smartphone-Virenwarnung

Das Smartphone gehört laut statista.com zu 45,6 Millionen Deutschen, die es mehr oder weniger intensiv nutzen. So viele Vorteile, wie es hat, so viele Nachteile hat es auch. Nicht selten tappt man in Fallen, die als solche nicht erkennbar waren.

Level Dropper ist eine Malware!
Level Dropper ist eine Malware!

Um was geht es?

Wahrscheinlich ist es Ihnen auch schon einmal passiert: Sie surfen im Internet und plötzlich öffnet sich ein Pop-up, welches Sie darüber benachrichtigt, dass Sie sich diverse Viren eingefangen haben.

Sie sollen sofort etwas dagegen tun, denn ansonsten würde Ihre Sim-Karte beschädigt werden. Diese Meldung gibt es in vielen verschiedenen Versionen. Andere berichten davon, dass das Handy gehackt wurde und nun die Batterie beschädigt werden könnte.

Das sorgt natürlich für Panik und bevor man darüber nachgedacht hat man auch „OK“ gedrückt, denn all die Daten, die sich heute auf unseren Smartphones befinden, und die man verlieren könnte, tun schon ganz schön weh.

So lautet die angebliche Virus-Warnung:

(13) Viren entdeckt

Wenn dies in wenigen Minuten nicht behoben ist, wird der Virus der SIM-Karte beschädigt wird. Folgen Sie den Anweisungen, um Ihr Handy jetzt zu schützen!

Die Viruswarnung, die Ihnen einen Virus beschert

Wir haben eine gute und eine schlechte Nachricht: Einen Virus haben Sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf dem Handy. Die Schlechte: Wenn Sie auf „Ok“ drücken, dann schon.

Genannt wird diese Betrugsmasche „Scareware“, also Software, die Sie erschrecken soll. In diesem Fall sollen Sie dazu „animiert“ werden, dass Sie sich eine (Fake)-Antiviren-App herunterladen, die allerdings nicht das gewünschte Ziel mit sich bringt. Ganz im Gegenteil. Diese App wird Ihr Handy mit einem Virus infizieren, Ihre Daten ausspähen und zur Krönung auch noch teure Premium-SMS versenden, die Sie meistens erst anhand Ihrer monatlichen Rechnung ausfindig machen.

Unsere Sicherheitstipps:

  • Sollten Sie eine solche Meldung bekommen, beenden Sie Ihren Browser
  • Löschen Sie danach die Daten Ihrer Browser-App(s)
  • Überprüfen Sie, ob Sie zufällig unbekannte Apps installiert haben, diese könnten auch verantwortlich sein
  • Installieren Sie eine offizielle Antiviren-App
  • Laden Sie einen Ad-Blocker herunter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.