Unfreiwillige Likes auf Facebook

Mehrere Facebook-Nutzer berichten, dass in ihrem Namen Beiträge geteilt wurden, auf die sie keinen Einfluss hatten. Dass das Fragezeichen über dem Kopf ziemlich groß ist, ist verständlich. Wir klären Sie auf, wie es dazu kommen kann und wie Sie es verhindern können.

Unfreiwillige Likes auf Facebook (Screenshot: famouslord.com)
Unfreiwillige Likes auf Facebook (Screenshot: famouslord.com)

Statusbeiträge in Ihrem Namen gepostet?

Die Beiträge, die gepostet wurden, führten und führen auf die Seite „de.famouslord.com“. Doch wie hängt das zusammen? In dem Sie auf dieser Seite surfen und Beiträge lesen, werden Sie automatisch Fan, was sich dann auf Facebook widerspiegelt.

Es gab bereits Berichte über Fanseiten, die ein gelbes Smiley-Profilbild besitzen und in der Like-History aufkreuzen – natürlich ohne das Wissen der Nutzer. Es handelt sich hierbei um das sogenannte “Likejacking”, also um das „Gefällt mir“ klicken, zu einem Thema oder Bericht oder Artikel, der Ihnen gefällt, aber in Wahrheit versteckt sich eine andere Seite hinter dem Button.

So lautet die Facebook-Warnung:

Facebook Seiten mit dem Profilbild Smileys ohne Augen.

Diese unfreiwilligen Likes werden durch eine Seite generiert, welche auf clickbaits aus ist. Die Seite heißt famouslord.com.

Mein Kumoel hat auf dieser Seite ein Bild anschauen wollen, welches mit diesem Titel bestückt ist „Eine Frau war fett und hat abgenommen, schaut euch an wie sie jetzt aussieht. Sie will es ihrem Ex heimzahlen.“ So die übliche Masche halt.

Daraufhin hat er automatisch diese Seite mit den gelben Smiley geliked. Er hat in Aktivitätsverlauf nach geschaut und nur diese Seite kommt in Frage.

Einige Fragen bleiben offen

Geklärt ist nun also, wie es zu den mysteriösen Likes kommt. Nicht aber, wieso man Fan dieser Seite wird und was es mit dem „Likejacking“ auf sich hat.

Wenn Ihnen das auch passiert ist, dann entliken Sie bitte Fanseiten, die ein gelbes Smiley als Profilbild nutzen. Außerdem sollten Sie die genannte News-Seite meiden und Ihre Freunde und Bekannten davor warnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.