„Anschlag in Prag“: Ekelhafte Facebook-News

Nach New York, Paris, Belgien, Thailand, der Türkei und vielen weiteren Städten und Ländern ist die Angst vor einem erneuten Terroranschlag groß. Umso leichter haben es Cyberkriminelle, die bewusst falsche News streuen, um Ihre Daten zu ergaunern.

Anschlag in Prag?

So zum Beispiel, wenn eine News gestreut wird, die von einem angeblichen Terroranschlag in Prag berichtet, wie das Anti-Virus-Unternehmen ESET berichtet. Bisher ist dort zum Glück alles so weit ruhig und die Seite ist mittlerweile blockiert worden, dennoch sollten Sie im Hinterkopf haben, dass es solche Facebook-Seiten gibt. Es ist wahnsinnig traurig, dass mit solchen Mitteln versucht wird, an Daten zu kommen, dass mit Angst gespielt wird.

Was steckt hinter der Masche?

Wenn Sie auf eine solche News klicken, werden Sie nicht, wie man denken könnte, zu dem Artikel weitergeleitet, sondern auf eine gefälschte Facebook-Login-Seite, über die Sie sich „erneut“ einloggen sollen. Erst dann würden Sie alle wichtigen Informationen bekommen.

Die News über die angeblichen Prag-Anschläge wurden vor allem in Tschechien und der Slowakei geteilt. Die Betrüger gingen dabei sehr skrupellos vor und markierten sogar Freunde unter den Beiträgen, damit diese auch klicken würden.

Dass das Foto, welches für die News verwendet wurde, nicht einmal Prag zeigte, hatten viele User aufgrund der Erschrockenheit nicht einmal gesehen. Es ist nicht auszuschließen, dass diese Art des Phishings auch demnächst in anderen Ländern genutzt wird.

Seien Sie daher vorsichtig und informieren Sie sich erst auf offiziellen Seiten wie z. B. einer Tageszeitung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.