EK Flex B.V.: Mahnungen sind Fake!

Und mal wieder ist eine Mahnung im Umlauf, die um Namen eines Unternehmens, in diesem Fall EK Flex B.V., unterwegs, die die Empfänger zu Unrecht in Angst und Schrecken versetzt. Bitte bezahlen Sie diese nicht und schenken Sie diesen Fake keinen Glauben!

rp_money-926631_1280-300x200.jpg

Sogar der Überweisungsträger ist dabei

Betrüger versuchen auf immer perfektere Art und Weise, Menschen hinters Licht zu führen. So werden nicht nur einfach Mahnungen mit echten Adressantendaten verschickt, auch der Überweisungsträger ist gleich dabei, damit das Geld noch einfacher und schneller auf dem Konto der Kriminellen landet.

Aber da Sie auf unserer Seite gelandet sind, wissen Sie jetzt Bescheid und fallend darauf natürlich nicht herein.

So lautet die Fake-Rechnung

Sehr geehrte (r) [*** ***],
bedauerlicherweise haben Sie die lhnen bekannte Forderung noch nicht ausgeglichen. Betrachten Sie dieses Schreiben als
unseren letzten Versuch, lhnen weitere vermeidbare Kosten zu ersparen. Sofern wir nicht sofort nach Erhalt dieses
Schreibens die Zahlung auf unser Konto feststellen können, werden wir unserer Mandantin empfehlen, das gerichtliche
Mahnverfahren gegen Sie einzuleiten.
Wichtig für Sie:
– Ein weiteres fruchtloses Verstreichen der Frist wird unsere Mandantin nicht hinnehmen.
– lm Falle der Durchführung des gerichtlichen Mahnverfahrens entstehen erhebliche Mehrkosten.
Diese gehen bei erfolgreicher Geltendmachung ebenfalls zu lhren Lasten.
Daher Raten wir lhnen dringend, den mit diesem Schreiben angeforderten Betrag sofort zu zahlen

Absoluter Fake! Bezahlen Sie nicht!

Wer eine solche Mahnung im Postkasten hat, der sollte, sofern er sich keiner Schuld bewusst ist, erst einmal den Namen der Firma googeln. In diesem Fall werden Sie feststellen, dass es das Unternehmen „EK Flex B.V.“ nicht gibt.

Hinzu kommt, dass die Bankverbindung, die Sie auf der angeblichen Mahnung finden, in die Niederlanden führt. Von daher können Sie diese Mahnung einfach in den Müll befördern. Zahlen Sie sie auf keinen Fall, denn es handelt sich hier um Betrug!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.