Sparda-Bank-Phishing: Aktueller Sicherheitshinweis

Ob Kunde oder nicht, die Betrüger, die den Namen der Sparda-Bank missbrauchen, wollen einfach jeden in die Falle locken, der gerne Links anklickt und vertrauensvoll ist. Doch auch dieser „aktuelle Sicherheitshinweis“ ist nichts anderes als Bullshit.

Sparda-Bank-Phishing - Aktueller Sicherheitshinweis
Sparda-Bank-Phishing – Aktueller Sicherheitshinweis

Haben Sie Ihre Daten etwa immer noch nicht bestätigt?

Nachdem wir Ihnen gerade erst vom aktuellen Phishingversuch der ING-DiBa berichtet haben, müssen wir Ihnen nun von einer erneuten Betrugsmasche erzählen. Dieses Mal geht es um die beliebte Sparda-Bank, die angeblich darauf hinweist, dass man seine Daten immer noch nicht bestätigt hätte.

Grund hierfür sei, dass die Bank einen sicheren Service anbieten möchte und Sie deswegen unbedingt die Aktualisierung durchführen müssen. Ansonsten würde Ihr Konto erst einmal gesperrt werden. Das kann aber natürlich wieder rückgängig gemacht werden, wenn Sie dann 39,95 Euro zahlen.

Die Mail kommt Ihnen bekannt vor? Kein Wunder, denn dieser oder ein ähnlicher Wortlaut oder Inhalt wird immer wieder benutzt. Und jedes Mal ist es ein mehr oder weniger schlechter Phishingversuch, der auf Ihre Daten abzielt.

So lautet die Phishing-Mail:

Sparda Bank – Aktueller Sicherheitshinweis

Sehr geehrte/r (echter Name), Grüße von Ihrer Sparda-Bank!
.
Wir haben festgestellt, dass Sie Ihre persönlichen Daten bis heute nicht bestätigt haben.

Um Ihnen weiterhin einen sicheren Service anbieten zu können, ist die Bestätigung Ihrer persönlichen Daten notwendig. Ihr Nutzerkonto wurde temporär gesperrt.

Nach Abschluss der Bestätigung wird Ihr Nutzerkonto automatisch freigeschaltet. Die Bestätigung können Sie über den unten ausgeführten Button starten.

Hinweis: Kommen Sie der Sicherheitsanweisung binnen 7 Tagen nicht nach, ist die Aktivierung Ihrer Konten außschließlich über den Postweg möglich. Anschließend wird eine einmalige Bearbeitungspauschale in Höhe von 39,95€ fällig, welche wir von Ihrem Konto abbuchen werden.

Jetzt anmelden (Link)

Wir bitten Sie die Umstände zu entschuldigen und bedanken uns bei Ihnen für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Sparda Bank

Warum diese Mail eine Phishing-Falle ist

Die Sparda-Bank grüßt Sie gleich im ersten Satz, wie nett. Aber ein seriöser Brief von Ihrer Bank sollte so auf gar keinen Fall anfangen, selbst wenn Ihr Name korrekt genannt wird.

Auch alles andere an dieser Mail ist unseriös. Deswegen sollten Sie sie einfach löschen und ihr keinerlei Beachtung schenken.

Ihre Bank, egal ob es die Sparda, die Sparkasse oder eine andere ist, wird Sie per E-Mail dazu auffordern, Ihre Daten über einen Link zu ändern.

Sollten Sie der Versuchung doch nachgehen, werden Sie sich auf einer gefakete Log-In-Seite wiederfinden. Dort sollen Sie dann Ihre Log-In-Daten eintragen, anschließend alle anderen persönlichen Daten. Der Datenklau beginnt meist schon damit, dass Sie überhaupt die Daten eintragen, auch ohne das Formular abzusenden. Deswegen sollten Sie es einfach lassen.

So erkennen Sie Phishing- und Fake-Mails

  • Rechtschreibfehler und/oder Grammatikfehler
  • Aufforderung, die Daten über einen Link zu ändern
  • Kein persönlicher Ansprechpartner
  • Androhung von Kontosperre und Bearbeitungsgebühr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.