Ray-Ban und die Facebook-Markierungen

Ray-Ban-Brillen sind mega beliebt. Deswegen animiert das viele Betrüger dazu, Menschen in die Falle zu locken, die ein Schnäppchen wittern.

Facebook-Angebote sind mit Vorsicht zu genießen

Wenn Sie auf Facebook angemeldet sind, wird Ihnen in den letzten Wochen sicher aufgefallen sein, dass einige Ihrer Freunde scheinbar richtig gute Ray-Ban-Sonnenbrillen-Schnäppchen gemacht haben. Oder aber Sie wurden unter einem solchen Statusbeitrag markiert. Was wie ein schlagbares Angebot klingt, ist alles andere als das, sondern schlicht und ergreifend Betrug!

Betrug, immer wieder Betrug

Wenn Sie sich die Seiten einmal ansehen, werden Sie feststellen, dass Sie weder ein Impressum finden, noch sonstige Angaben zu den Verantwortlichen. Leider übersehen das viele, weil die Rabatte auf die Ray Ban-Sonnenbrillen so gut sind, dass man einfach ganz schnell zuschlagen will. Das sollten Sie nicht tun!

Lust auf eine Fälschung?

In der Regel werden Sie eine Fälschung bekommen, denn der Versand erfolgt aus China. Sollte Ihre Bestellung beim Zoll hängen bleiben, sind Sie Geld und Ware los, denn diese wird beschlagnahmt und vernichtet. Sollte das nicht passieren, so werden Sie sich über eine überteuerte Fälschung ärgern, die wahrscheinlich nicht lange halten wird. Variante drei ist, dass Sie erst gar keine Ware bekommen.

Wie Sie sich schützen

Damit Sie von solchen Facebook-Markierungen schützen können, sollten Sie die entsprechenden Einstellungen vornehmen. So geht’s:

  • Gehen Sie auf „Einstellungen“
  • Gehen Sie auf „Chronik und Markierungen“
  • Klicken Sie bei „Möchtest du Beiträge, in denen dich deine Freunde markieren, prüfen, bevor sie in deiner Chronik erscheinen?“ auf „Ein“.
  • Zwar werden Sie immer noch markiert, doch zunächst müssen Sie sie überprüfen. Das ist zumindest ein kleiner Schutz für Sie und Ihre Freunde.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.