DHL – Wichtige Information zu Ihrer Packstation – Phishing

Ich habe bis jetzt noch nie die DHL Packstation benutzt und bekomme trotzdem diese nette eMail. Wieso, eigentlich? ­čśë Eigentlich klar, oder? Es handelt sich hierbei um eine Spam eMail, die zu einer Phishing Webseite verlinkt. Also Vorsicht – keine Daten eingeben!

Sehr geehrte PACKSTATION Kunden,

sicher haben Sie nach der Ank├╝ndigung in unserem Newsletter 03/2011 zur Kenntnis genommen, das ein Paketempfang an einer von deutschlandweit ├╝ber 2.500 PACKSTATIONEN nur noch mit Ihrer DHL-GOLDCARD erfolgen kann.

Wir haben uns im selben Zuge, den W├╝nschen unserer Kunden angenommen,und weitere Pr├Ąventationsma├čnahmen zu Ihrer Sicherheit und Zufriedenheit umgesetzt.

Eines der Hauptanliegen war die Verifizierung mit einem Privaten Sicherheitsschl├╝ssel,
dieser wird bei Ihrem n├Ąchsten Login automatisch erzeugt und in unserem System gespeichert.
Dieser Sicherheitsschl├╝ssel funktioniert ├Ąhnlich wie ein Fingerabdruck, und sorgt nach einem Abgleich daf├╝r, das f├╝r Unbekannte keine M├Âglichkeit besteht, sich in Ihren Account einzuloggen.

Die Verifizierung sollten Sie innerhalb der n├Ąchsten 7 Tage vornehmen,da wir sonst aus Sicherheitsgr├╝nden Ihren Zugang einschr├Ąnken m├╝ssen.
Weitere Informationen zu dem Thema sind leicht und Verst├Ąndlich auf unserer Webseite zu finden.

Um Ihre PACKSTATION direkt zu verifizieren,folgen Sie bitte diesem Link:
www

Jeder PACKSTATION Kunde der sich bis Sonntag, den 24.04.2011 erfolgreich verifiziert,
nimmt automatisch an dem gro├čen Oster Gewinnspiel teil, in Verbindung mit unseren Partnern Bosch,Audi, und dem IFL (Institut f├╝r Lieferlogistik) werden ├╝ber 1000 Sachpreise ausgelost.
Als Trostpreis falls Sie nicht zu unseren Hauptgewinnern z├Ąhlen sollten, verlosen wir weitere 2500 Portofreie-Pakete f├╝r Ihre n├Ąchste Sendung die Sie an einer PACKSTATION einliefern.

Das PACKSTATION-Service Team w├╝nscht Ihnen frohe und erholsame Osterfeiertage

4 Gedanken zu „DHL – Wichtige Information zu Ihrer Packstation – Phishing

  • 30. April 2011 um 11:14
    Permalink

    Habe heute ebensolche email erhalten und ich bin Kunde der Pakstation – und um ein Haar h├Ątte ich „geklickt“ !
    ­čśí

    Ich mu├č sagen, Hammerm├Ą├čig gemacht:
    ————————

    H├Ątten die noch die Rechtlichen Informationen drangeh├Ąngt w├Ąre ich reingefallen !

    Antwort
  • 12. Mai 2011 um 15:50
    Permalink

    Ich bin leider darauf reingefallen und habe die Informationen gegeben.
    Was mach ich nun?
    Wei├č jemand Rat?

    Antwort
  • 18. Januar 2012 um 03:48
    Permalink

    @Wolff
    Ich kann nur sagen selber Schuld. Man sollte schon wissen, dass niemals nach Login Daten gefragt wird. Dann k├Ânnte ich mir ja auch gleich die Pin auf dei Visa schreiben…

    Antwort
  • 30. August 2012 um 09:51
    Permalink

    Diese DHL Phishingmails kann man dann an Phishing@deutschepost.de schicken. Die pruefen dann ob es ein Fake ist oder nicht. Leider sehen die Phishingmails sooo echt aus und wenn ihr euch nicht sicher seid schickt die an diese mailadresse von der deutscher post!!! Aber im Prinzip ist es immer das gleiche, wenn man per mail dazu aufgefordert wird seine kontaktdaten und passworter preiszugeben, FINGER WEG!!! Ich habe DHL mehrfach darauf hingewiesen, dass jemand den DHLaccount missbraucht um diese Phishingmails zu verschicken, da die emailadresse „original“ info@dhl.de heisst!! Also gut aufpassen!!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.