electronic4you-Kunden wurden Spam-Opfer

„electronic4you“ wirbt mit dem Slogan „Unterhaltungselektronik zu Top Preisen“. Die gibt es dort wirklich in Hülle und Fülle. Doch eins, was die Kunden auch erkennen mussten: Spam gibt es von dem Unternehmen auch.

electronic4you-Kunden wurden Spam-Opfer
electronic4you-Kunden wurden Spam-Opfer

Spam im großen Stil

Johannes Majdic ist der Geschäftsführer von electronic4you.de. Da er in einer Branche tätig ist, in der es um Elektronik geht, ist Spam ihm wirklich nichts Neues – so wie den meisten von uns auch nicht.

Dass aber im Namen des Unternehmens Spam-Mails herumgehen, das ist wohl nicht unbedingt Alltag – ganz im Gegenteil. Dieser Fall ist dem Unternehmen zum ersten Mal passiert. Am Montag hingegen waren die Telefone allerdings nicht mehr still zu kriegen, denn dutzende Kunden riefen an, weil sie seltsame Mails erhielten und diese entweder nicht zuordnen konnten oder melden wollten.

Achtung, dahinter steckt ein Betrugsversuch!

In dieser wurde nämlich ein Zahlungseingang bestätigt, der gar nicht stattgefunden haben kann. „Electronic4you“ entschuldigt sich bei seinen Kunden und versucht laut „krone.at“ einen Erklärungsversuch: „Wir können den Spam nicht verhindern, da dieser von verschiedenen IP- Adressen versendet wird. Wir haben den Fall der Polizei gemeldet. So etwas hatten wir noch nie.“

Wie genau es zu der Panne kam und die Betrüger an die Kundendaten gelangt sind, ist bisher noch nicht geklärt. Dies wird sich wohl in den nächsten Tagen herausstellen.

Was Sie tun sollten

Wie bei allen anderen Spam- und Phising-Mails gilt: Öffnen Sie keine Anhänge, klicken Sie keine Links an und lassen Sie sich nicht einschüchtern. Verfrachten Sie die E-Mail in den Papierkorb und wenden Sie sich schöneren Dingen zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.