Miranda-Spam „Entdecken Sie die Geheimnisse der Zahlen!“

Wer wollte nicht schon immer mal im Lotto gewinnen und hat dabei mehr Geld ausgegeben als gewonnen? Das ist jetzt vorbei, denn Miranda wartet nur, sie weiß einfach alles und wird Reichtum bringen – für nur einmalig 69 Euro.

Miranda-Spam: Entdecken Sie die Geheimnisse der Zahlen!
Miranda-Spam: Entdecken Sie die Geheimnisse der Zahlen!

„Fortuna hat sich Ihren Namen ausgesucht!!!“

Nie wieder arbeiten gehen, Cocktails in der Sonne schlürfen und die Seele baumeln lassen? Das geht mehr als nur 14 Tage im Jahr, die man Urlaub hat. Nämlich dann, wenn man zum Millionär durch Gewinnspiele wird. Bisher hat das noch nicht geklappt? Das lag sicher daran, dass Miranda, der Hellseherin aus dem Internet noch keine Chance gegeben wurde.

Wie gut, dass sie sich nun an einen wendet und ihre Hilfe per E-Mail anbietet. Gesucht werden 50 Personen, die gleichzeitig an dem Experiment von Professor White, einem guten Freund von Miranda, teilnehmen. Dieser hat nämlich ein mathematisches Gewinnsystem ausgeklügelt, so heißt es, und das muss nun getestet werden.

Der Wortlaut der Spam-Mail

Liebe/r XY,

vielleicht glauben Sie mir nicht, aber Ihr Name wurde für die Teilnahme an einem bedeutsamen Experiment ausgewählt!

Es geht um die Erprobung eines neuen mathematischen Systems…das außergewöhnliche Gewinne im Spiel garantiert!

Die Methode funktioniert garantiert und die Zahlen stehen Ihnen kostenlos fpr eine sehr lange Zeit zur Verfügung!

Ich würde Ihnen gerne noch mehr dazu sagen, doch der Platz ist begrenzt: Schauen Sie hier nach, hier finden Sie alle Einzelheiten, die Sie wissen müssen!

Miranda

Das Glück kostet nur 69 Euro

Grundsätzlich sind ja schon einmal Anschreiben, in den jeder Satz mit einem Ausrufezeichen beendet werden, mit Skepsis zu betrachten. Vor allem: Kostenlos? Garantiert? Man wird reich? Darauf warten doch alle Menschen!

Auf der Seite wird mir erklärt, hätte ich dieses System schon 12 Monate genutzt, hätte ich 2.742.390 Euro gewonnen. Wenn mir das doch nur je jemand gesagt hätte.

Nach ganz viel Bla Bla, persönlichen Ansprachen und dem Versuch, einem immer wieder weiß zu machen, wie unklug man bisher doch gehandelt hat, kommt man auf der nächsten Seite dann endlich zum eingemachten.

Dort wird einem nach erneut unendlichen Erklärversuchen am Ende der Seite klar gemacht, dass man nur schlappe 69 Euro zahlen muss, denn immerhin verbraucht das alles ja „Sekretariatsarbeit und Organisation“. Dieser „Service“ kostet einmalig 69 Euro und wird ganz freundlich und unkompliziert von der Kreditkarte abgezogen. Miranda weiß, dass das ein hoher Betrag ist, aber es lohnt sich, sagt sie.

Einschätzung: Finger weg!

Im besten Falle werden wirklich nur die 69 Euro abgezogen und gewinnen wird man immer noch nichts. Im schlimmsten Fall, und das ist wahrscheinlicher, wird die Kreditkarte immer weiter belastet, weil die Daten für irgendwelche betrügerischen Aktivitäten genutzt wird.

Reich wird dabei also nur einer und das sind auf keinen Fall die Empfänger dieser höchstgradig unseriösen Spam-Mail. Hierbei handelt es sich nicht nur um unerwünschte Mails oder schlichte Werbung, sondern definitiv um Abzocke.

In meinem Fall hat der Spamfilter richtig reagiert und diese Mail in das richtige Ordner-Postfach geschoben.

Kreditkartenbetrug melden

Sollte man doch einen schwachen Moment gehabt haben und die Karte wird mit Zahlungen belastet, die nie getätigt wurden, sollte umgehend die Kreditkartenfirma kontaktiert werden. Sie kümmert sich dann um den Rest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.