Vorsicht bei gefakter studiVZ Toolbar – verstecktes trojanisches Pferd

Zurzeit kursiert eine Toolbar, die angeblich direkt von StudiVZ kommen soll. Einmal installiert verhält sie der Trojaner eher unauffällig gegenüber Virenscannern, einmal losgetreten injiziert das Setup Programm den schädlichen Code in laufenden Prozessen und öffnet so eine Backdoor, um unerkannt Daten auszuspionieren. Auf diese Weise ist der Schädling schwer zu erkennen, da er selbst nie als Datei auf der Festplatte existiert. Ist die Toolbar dann einmal fertig installiert öffnet sich sogleich die Startseite von StudiVZ in der Hoffnung, dass der User gleich seine Daten eingibt, die dann postwendend ausspioniert und wer weiß wohin geschickt werden. Seid also vorsichtig, wo ihr eure Toolbars runterläd. Vertraut nur dem direkten Betreiber und abgesehen davon sind zu viele Toolbars ja sowieso wieder unübersichtlich 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.