„Chris, Ihr Schicksal meint es gut mit Ihnen“ von Dipl. Wahrsagering Viola (schicksalstest.org)

Jaja, und wieder eine Mail mit Link zu einer Seite, die mit „gut“ gemachten Seiten ihr Geld verdient. Ich bin es langsam leid. Diesmal soll ich testen, ob das Schicksal es gut mit mir meint, Gut oder Böse, Himmel oder Hölle. Naja, sie versuchen es einfach mit allen Tricks. Auch hier gibt es wieder einen Link, der, wie immer, nicht angeklickt werden sollte (“Alex hat dich zur Fahrprüfung eingeladen” von Fahrpruefung-Einladung.org). Ich werde außerdem dazu animiert direkt auf den Link zu klicken, denn der Test ist „Ideal auch für die Mittagspause„. Zeit ist auch keine Ausrede, denn er „ist in 5 Minuten gemacht!„. Blöd nur, dass man auf der Seite Dein-Schicksal.cc (dahin führt der Link) ganz unten im „Kleingedruckten“ sehen kann, dass der Test 92 Euro kostet. Ist er das wert?! Seid also vorsichtig, wo ihr euch anmeldet.

Guten Tag Chris,

wie meint es Ihr Schicksal mit Ihnen?

Testen Sie es jetzt – gut oder böse, Himmel oder Hölle?
http://www.Schicksalstest.org/?i=100038***

Ideal auch für die Mittagspause. Der Test ist in 5 Minuten gemacht!

Viele Grüße,
Viola

36 Gedanken zu „„Chris, Ihr Schicksal meint es gut mit Ihnen“ von Dipl. Wahrsagering Viola (schicksalstest.org)

  • 5. Oktober 2008 um 20:51
    Permalink

    Hallo, ich bin auch auf die Seite reingefallen (dein-schicksal.cc) nur leider habe ich keine persönlichen daten eingegeben und auch nicht auf den Test Starten button geklickt, trotzdem wollen die jetzt von mir 92 euro. ich habe denen gesagt das ich das nicht bezahle und strafanzeige wegen betrugs und spam stelle. jetzt bin ich mal gespannt. ich hoffe doch das ich das soweit alles richtig gemacht hab

    lg eva

    Antwort
    • 10. Dezember 2015 um 10:06
      Permalink

      Hallo Eva darf ich fragen wer dich rein gelegt hat?

      Antwort
  • 10. Oktober 2008 um 14:39
    Permalink

    Tja ich habe auch den Fehler gemacht, diese Seite aufzurufen.
    Ich habe den Test abgebrochen als bemerkt habe worum es dabei geht.
    Ich habe gedacht, es wäre eine Partnervermittlung. Nach meinem Schicksal brauche ich nicht mehr fragen, ich sitze im Rollstuhl.
    Trotzdem muß ich die 92 Euro zahlen.
    Die „Firma“ hat mit Inkasso gedroht.
    Lg jörg

    Antwort
  • 11. Oktober 2008 um 02:03
    Permalink

    Kurz nachdem ich auf dieser Seite geschrieben hatte, bekam ich eine Mail von Viola.
    Viola 3x Stern oben gmx3x stern oben, Du stirbst bald.
    Kurzfassung,
    Viola gmx Du stirbst bald
    Was ist denn das für ein Mist.
    Ich sehe das als eine extreme Bedrohung an.
    Falls mir etwas passieren sollte, müssen diese Leute weggesperrt werden.
    Viola ist wohl jemand, der die Seite beschützen soll.

    Antwort
  • 12. Oktober 2008 um 17:24
    Permalink

    Schicksalstest.com versucht sich nicht nur mit ***, aber droht auch in Ihren Spam-mails. Der folgende Text stammt von ein Mail die Ich Heute 12:24 bekommen habe:

    Du stirbst bald

    In meine Ohren klingt es wie ein Strafanzeige gegen Schicksalstest …

    Johnny Anker

    Antwort
  • 14. Oktober 2008 um 17:02
    Permalink

    Hi, leute und wieder ein Opfer. Also, ich war wohl auch auf der Seite wo ich mich wirklich nicht dran errinnern kann, wo ich vllt mal einen Test machen wollte mir aber ziemlich sicher bin das ich den Button nie gedrückt habe. Nun wollen die mich natürlich auch schröpfen, kann mir vllt jemand sagen ob man es Zahlen muss und wenn nicht wie ich mich dagegen wehren kann? Wenn sich noch mehr leute dagegen aufbäumen möchten wäre vllt eine Sammelklage über eine Verbraucherzentrale eine Idee? Was sagt ihr dazu, würde mich tierisch auf antworten freuen. Mfg chyntija

    Antwort
    • 9. Juli 2014 um 10:34
      Permalink

      Hallo hier an alle Geschädigten,
      ich kann Euch allen nur raten, auf keinen Fall zu zahlen, denn das sind alles reine Internetbetrüger. Ich habe auf der Seite „gute-Frage.net“ ein Spezialgebiet für Internetabzocke und dort habe ich einige Musterbriefe eingestellt. Da könnt Ihr diese nachlesen und für Euren jeweiligen Fall benutzen. Damit habe ich schon vielen geholfen.
      Gerade wenn die anfangen mit Inkasso und Rechtsanwalt zu drohen, macht es mir so richtig Spaß, denen einen überzubraten. Inkassobüros sind für mich „Halbjuristen“, die ihr Jurastudium nicht geschafft haben und es dann mit solchen Betrügereien versuchen.

      Antwort
    • 16. Juli 2014 um 18:53
      Permalink

      Die können dir gar nichts.die angeblichen urteile in rechtsstreitigkeiten sind nicht echt und sollen nur einschüchtern. Gib mal das aktenzeichen ein und du wirst sehen, dass es mit dir nichts zu tun hat.

      Antwort
  • 15. Oktober 2008 um 14:02
    Permalink

    Hallo Eva,
    habe genau das selbe Problem wie Du,weiß auch nicht was ich noch machen soll.Habe von mein Wiederrufsrecht gebrauch gemacht nur leider kommt meine E-Mail nicht an hab es 3 mal probiert,mit wem hast du gesprochen?
    Ich würde mich über eine Antwort von dir freuen.
    Lg Birgit

    Antwort
    • 9. Juli 2014 um 10:29
      Permalink

      Hallo Birgit,
      auch wenn Du auf diese Seite reingefallen bist, denke immer daran, auf keinen Fall zahlen. Denn das sind alles Betrüger, die nur unser Geld wollen. Du kannst mal auf meiner Homepage nachschauen, da habe ich auch eine Seite ausdrücklich für „Internetbetrug), darin bin ich nämlich ziemlich berwandert, da ich 20 Jahre lang beim Anwalt war. Ich habe schon so manchem geholfen.
      LG
      Romy

      Antwort
    • 9. Juli 2014 um 10:56
      Permalink

      Hallo Birgit
      hier mal ein Musterbrief, den Ihr anwenden könnt:

      Sehr geehrte Damen und Herren, ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom ……….., in dem Sie einen Betrag von …….für ein Abonnement verlangen. Ich habe jedoch nach meiner Überzeugung keinen gültigen kostenpflichtigen Vertrag mit Ihnen geschlossen. Daher bin ich auch nicht bereit, Ihre Forderung zu begleichen. Sollten Sie dennoch meinen, daß es zwei übereinstimmende Willenserklärungen und einen gültigen Vertrag gibt, fordere ich Sie auf, den Nachweis zu erbringen, welches Angebot Sie mir in welcher Weise und zu welchem Zeitpunkt gemacht haben, und wie und wann ich dieses Angebot über eine kostenpflichtige Leistung angenommen habe und ein gültiger Vertrag gemäß den Bestimmungen des Fernabsatzrechtes und der BGB-Informationspflichten-Verordnung zustande gekommen ist. Hilfsweise widerrufe und kündige ich fristlos den Ihrer Meinung nach bestehenden Vertrag und fechte ihn auch hilfsweise wegen arglistiger Täuschung an. Außerdem erkläre ich ebenfalls vorsorglich die Anfechtung wegen Irrtums über den Inhalt der abgegebenen Willenserkärungen. Ich gehe nun davon aus, daß die Angelegenheit hiermit erledigt ist und bitte um eine entsprechende schriftliche Stellungnahme. Hochachtungsvoll**

      Antwort
  • 19. Oktober 2008 um 12:00
    Permalink

    Hallo Eva,mir geht es genauso,die haben mir sogar eine Mail geschickt,nachdem ich geschrieben habe,dass ich diese Rechnung nicht bezahle,welche behauptet,,auch wenn ein Dritter sich eingeloggt haben sollte,muss ich bezahlen!“
    Mit irgendwelchen Rechtsaussagen,versuchen diese mich zur Zahlung zu nötigen!
    Außerdem ist in den Vertragsbedingungen ein 14tägiges Rücktrittsrecht verankert!Aber keine Reaktion diesbezüglich!
    lg Ute

    Antwort
    • 27. Juni 2019 um 13:59
      Permalink

      Wurde auch abgezockt von ein padre der bucht mir immer 290 euro ab obwohl ich nicht bestellt habe was kann ich tun ?

      Antwort
  • 22. Oktober 2008 um 15:40
    Permalink

    habe die selben Erfahrungen gemacht und werde nun mit Mahnungen bombardiert, obwohl ich den Test überhaupt nicht gemacht habe und auch keine persönlichen Daten eingegeben habe.
    Meine E-Mail wurde vollkommen ignoriert.
    Aber es gibt hierzu noch mehr interessante Berichte unter google, wenn man Wahrsagerin Viola eingibt.
    Nicht bezahlen und alles weitere ignorieren, dann soll irgendwann Schluß sein.

    LG Anne

    Antwort
  • 29. Oktober 2008 um 22:37
    Permalink

    Hallo an Alle, ich habe das gleiche Problem, aber ich werde nicht zahlen. Muss man auch nicht. Bis 28.10. Frist bekommen…….grins…….. bin mal gespannt was als nächstes kommt.

    Das sind *** und einfach ignorieren…

    Gruß Ivonne

    Antwort
  • 31. Oktober 2008 um 13:36
    Permalink

    Zahlt den Scheiss bloss nicht!
    Diplom-Wahrsagerin, haha, geil!
    Bekommt ihr die Mahnungen per mail oder wie?
    Oder habt ihr tatsächlich eure richtigen Adressen angegeben?
    Wer sowas macht, is ja echt selber schuld.
    Wenn ich von denen Post bekommen würde, ich soll irgendwas zahlen …

    Antwort
  • 3. November 2008 um 14:45
    Permalink

    Hallo, mir geht es genauso wie Euch allen. Die drohen mir sogar mit dem Inkassobüro. Ich habe diese Nachricht bekommen:

    Guten Tag,
    wie meint es Ihr Schicksal mit Ihnen?

    Testen Sie es jetzt – gut oder böse, Himmel oder Hölle?

    http://www.Schicksalstest.net/?i=****

    Ideal auch für die Mittagspause. Der Test ist in 5 Minuten gemacht!

    Viele Grüße,
    Viola

    Antwort
  • 6. November 2008 um 21:57
    Permalink

    Hallo,
    Ihr Schicksalsgeschädigten, habe ebenfalls diese Seite aufgerufen.
    Jetzt wird mir mit Inkassobüros und Rechtsanwälten gedroht.
    Interessiert mich nicht, erst wenn direkt etwas von einem Gericht kommt, werde ich einen Anwalt einschalten und bei interesse eine Sammelklage in erwägung ziehen.
    Bei interresse bitte bei mir melden.
    Gruß
    Ludwig

    Antwort
  • 17. Dezember 2008 um 22:34
    Permalink

    Habe auch eine SPAM Email bekommen, ich solle doch bitte diesen Betrag zahlen. Habe aber den Test nicht gemacht. Da steht noch eine uralte Adresse von mir drin.
    Muss man des nun zahlen oder nicht??? @ Ludwig, da wäre ich dabei…

    Antwort
  • 15. Februar 2009 um 01:31
    Permalink

    Auch gut mit der Sammelklage !!!

    Antwort
  • 17. April 2013 um 16:48
    Permalink

    hallo ihr armen geschädigten. wie leicht doch versucht wird geld zu verdienen. da ich von natur aus ein sehr wissbegieriger mensch bin habe ich zum spass auch diese seite aufgerufen, doch keine fragen beantwortet. gut dass ich eure komentare gefunden habe !!!!!!!!!!!!! auch ich werde oft von solchen wahrsagern mit mails bombardiert und angeschrieben. muß doch folglich ein exzelentes geschäft sein, dass solche personen wie pilze aus dem boden wachsen. ich bin auch dafür eine sammelklage zu eröffnen denn diesen blendern und abzockern muß das „Handwerk“ gelegt werden.

    Antwort
  • 16. April 2014 um 11:56
    Permalink

    Warum so naiv? Dieser Spam-Mist wird bei uns sofort gelöscht. Keinen Link in diesen Spam-Mails anklicken, es ist im günstigsten Fall Zeitverschwendung, schlimmer ist es, wenn schad-Software auf dem Rechner installiert wird. Also, Spam löschen !
    Gruß Erik

    Antwort
  • 30. Dezember 2014 um 00:05
    Permalink

    Sehr lieber Chris,

    es scheint mir, dass es Ihnen ein Bedürfnis ist, mich als jemanden zu betrachten, der geliebt und bewundert werden will, und der auch noch Zeit hat, sich selbst gegenüber kritisch zu sein!

    Ihr Video habe ich mir komplett reingezogen und für den Astraltalisman bedanke ich mich. Der liegt schon seit heut morgen unter meinem Kopf- kissen. Ansonsten lassen Sie sich von mir ge-sagt sein, dass es nicht ganz einfach ist, ei-nen studierten Berufsphilosophen, Freudianer und Nietzscheaner hinter die Fichte zu führen, wenn Sie verstehen, was ich meine. Ihnen räume ich immerhin das Privileg ein, nachdem ich mit den Astro_Damen Mona Luisa und Tara nicht kommuniziert habe, von mir bißchen betextet zu werden. Was Ihre drei Geschäftsmodelle allerdings gemeinsam haben, ist die Tatsache, dass das Kostenlose sich rasch als etwas Kostenpflichtiges herausstellt. Als gelernter Hellseher müsste Ihnen doch klar sein: ein Schuß ins Knie!

    Ihr Freund und persönlicher Denkberater,

    Heinz W. Rutetzki

    Antwort
  • 18. Januar 2015 um 13:23
    Permalink

    Ich finde es komisch das Chris anhand nur meinem Geburtsdatum soviel über mich in Erfahrung gebracht hat. Er kennt mich nicht und
    weiß Sachen über die ich nur sagen kann. Jop das stimmt. In meinen Sachen die ich von ihm bekam. Kam kein Vielleicht sondern er ist bestimmend. Ich klickte im Fb anfang Jänner und schaute mal was passiert. Ich möchte nur wissen wie er wirklich aussieht. Da ich kein Geld habe lasse ich mir das wenige besitze nicht aus der Tasche ziehen. Aber vielleicht bringt er mir ja Glück.
    Eine Freundin

    Antwort
  • 17. Februar 2015 um 13:49
    Permalink

    Na klar, der Chris ist so toll, erst ist es ohne Kosten und dann auf ein Mal will er eine Spende und damit nicht genung. Du denkst nur eine Spende, aber denkste, der bucht dann jeden Monat von deinem Kreditkartenkonto die gleiche Summe ab. Das ist dann ein Abo, dem du ja angeblich zugestimmt hast. Von dem ich aber absolutt nichts weiß, gar nichts. So, dann willst du kündigen, da fängt das ganze erst mal richtig an Spaß zu machen. Du bekommst eine Adresse, da schickst du deine Kündigung hin, aber der Server dort nimmt deine Mail nicht an, echt cool. Dann suchst du eine Postadresse. Ja gut, die ist in Honkong. Ja noch besser, oder da gibt es noch eine E-Mail-Adresse, aber da bekommst du nie eine Bestätigung! Und das Geld, was er bis dahin hat, weiß ich auch noch nicht, ob ich das zurück bekomme. Betrug im ganz großen Stil, aber sowas von. Und da macht keiner was, weil die Firma ja ihren Sitz in Honkong hat, also kein Deutsches Recht. Na echt super. Da wird man von vorne bis hinten nur abgezockt und das geht, na echt klasse!

    Antwort
  • 7. August 2015 um 00:23
    Permalink

    Hallo Leute,

    sorry, bin heute erst auf diese Seite gestoßen, denn der außergewöhnliche nervt ganz höllisch. Trotzdem: NICHTS BEZAHLEN!!!!
    Es gibt diverse Urteile, in denen festgelegt ist, dass wenn Webseiten besucht werden, die kostenpflichtig sind, dies für den Nutzer klar erkennbar sein muss. Preise dürfen also nicht in den AGB versteckt sein.
    Wenn Euch Anwälte nerven, lasst sie. legt alle Schreiben zwecks Beibehaltung der guten Laune schnell weg und vor allem: REAGIERT AUF KEIN EINZIGES!
    So., nun kann ich nur noch hoffen, dass ich ein wenig helfen konnte.

    LG
    Claudia.

    Antwort
  • 25. Mai 2016 um 13:13
    Permalink

    Finde diese Masche unendlich mies- erst anlocken und dann eben gegen Geld ansonsten Angst machen,dass die Situation schlimmer wird und echt geschäft mit der Angst!
    warum geht sowas durch!

    Antwort
  • 10. Dezember 2016 um 00:48
    Permalink

    Ich bin auch auf Chris hereingefallen und habe es nach 5 Tagen erst gemerkt. Ich habe eine Spende in Höhe von 5,- Euro gezahlt und damit wohl eine Abo abgeschlossen, obwohl dass nirgendwo stand. Er hat jetzt meine Kreditkartennummer. Ich habe zwar sofort widerrufen, dafür aber keine Bestätigung erhalten außer, dass er die Beratung unterbricht. Was kann ich dagegen tun, dass jetzt nicht monatlich von meiner Kreditkarte 49,- Euro abgebucht wird. Hat jemand eine Lösung? Es hat sich alles so wahr angefühlt, da er Dinge wusste, die er eigentlich nicht wissen konnte und die Videos auf denen er sprach glaubwürdig,erschienen Ich frage mich wer das auf den Videos ist? Dieser Mensch existiert ja, auch wenn Chris nur ein fake-Name ist.
    Falls jemand weiterhelfen kann oder Tipps hat, wäre ich sehr dankbar.

    Antwort
  • 12. Dezember 2016 um 19:50
    Permalink

    Ich möchte auf eine anderen Betrug aufmerksam machen; es geht um „Chris“, Astrologe, Wahrsager, Medium usw. er hat verschiedene Seiten im Netz. Er hat mir eine astrologische Deutung gesendet (die habe ich mit 39 Euro Sonderpreis per Kreditkarte bezahlt (Das Geld kann man nie wieder zurückholen!)) Ich habe nun zwei Fachleute aus der Astrologie befragt und ihnen das vorgelegt, was Chris mir gesendet hat. Es hat hinten und vorne nicht auch nur den Ansatz von echter Astrologie, die auf astronomischen Berechnungen beruht. Die Deutung ist etwas Anderes, interpretieren kann jeder wie er das passend findet. Aber hier stimmte noch nicht einmal das Horoskop selbst! Es war irgendein Horoskop ohne jeden Bezug zu mir. Und die Deutung vernachlässigte jegliche Planetenbewegung, die schlicht einfach astronomisch nachzuvollziehen ist.
    Es handelt sich als um 100 % igen Betrug.
    Das Impressum auf der Webseite fehlt, als Adresse und Kontakt findet man dann Hong Kong als Gerichtsstandort.
    Ich werde Anzeige erstatten wegen Betrugs.

    Antwort
  • 14. März 2017 um 23:32
    Permalink

    Hallo susanne
    Leider bin ich auch reingefallen und habe bezahlt, und diese seiten nicht gelesen, erst heute abend, nun werde ich auch abgezockt, wie kann man vorgehen, dass ich per kreditkarte nicht mehr 6 monate 65 fr.bezahlen muss, die karte sperren,??? Hilft das denn?
    Bitte dich um eine antwort…dankeschön
    Liebe grüsse
    A.Sch.

    Antwort
  • 18. März 2017 um 17:29
    Permalink

    Ganz einfach: Geld auf der Bank zurückbuchen, Drohbriefe ignorieren.

    Antwort
  • 2. September 2018 um 19:18
    Permalink

    Ich habe den Fehler gemacht und einmal gespenet! Dann kam eine Nachricht die nächste Zahlung werde in den nächsten tagen abgebucht!! Ich war viel schlauer als diesem schwindler
    da ich eine Prepaid Kreditkarte habe und Geld aufladen kann! Habe Reklamation von ihm erhalten er könne nicht abbuchen ich habe für mir innerlich laut gelacht!! Habe gedacht versuche abzubuchen bis du schwarz wirst ist ja nur eine Prepaidkreditkarte aber das wusste dieser superfinanzgeile Typ ja nicht!! Nützt ihm sein Hellsehen einen scheiss
    Gebt den tip mit der Prepaidkreditkarte dringend weiter dan hat er keine Chance Geld von eurem Konto abzubuchen !!

    LG Christine Spirig

    Antwort
  • 28. September 2018 um 14:30
    Permalink

    An alle Geschädigten,

    hinter diesem „aussergewöhnlichen Chris“ steckt aus meiner Sicht Guru Lanoo (Schlagersänger Christian Anders). Informieren Sie sich einmal im Internet über das Leben dieses „aus meiner Sicht“ hart zu bestrafenden Abzockers.Die Landespolizei sollte meiner Ansicht nach ausgehend von Österreich ermitteln (Schzweiz, Frankreich, Spanien i. V.m. Gibraltar.
    Kann mich leider aus gegebenem Anlass nicht outen und hoffe ich werde anonym behandelt.

    Antwort
  • 29. September 2018 um 14:20
    Permalink

    Empfehlung an alle Geschädigten,

    beschäftigen Sie sich bitte übers Internet mit dem Leben des Esoterikers Guru Lanoo. Dahinter verbirgt sich der Schlagersänger Christian Anders, der aus meiner Sicht der Veranstalter „Aussergewöhnlicher Chris“ ist. In diesem Zusammenhang bin ich der Auffassung, dass sich die deutsche Bundespolizei i.V. m .dem Bundeskriminalamt auch mit dessen gegebenfalls existierenden Bankkonten in Österreich, der Schweiz, Spanien i.V.m. Gibraltar beschäftigen sollte (Stichwort Miranda, Schutzengel Padre und gegebenenfalls weitere „Roboter“).

    Bin aktuell, d. h. seit nachzu 2 Monaten betroffen. Habe alllerdings bisher den „Spendenklick“ nicht durchgeführt. Mich interessiert einfach, wie weit dieser „kriminelle Chris“ noch gehen wird.. Akteulles Thema seit 4 Tagen „Die drei physikalischen Gesetze“. Dieser kranke Geldgierige muss schnellstens aus dem Verkehr gezogen und bestraft werden. Gutgläubige, vor allen Dingen ältere Menschen auszunehmen ist mehr als asozial.

    Antwort
  • 23. Februar 2019 um 08:46
    Permalink

    Hallo,ich kenne den Aussergewöhnlichen Chris und möchte sagen,dass Er kein Lügner und Betrüger ist. LÜGNER UND BETRÜGER SIND DIE VERANSTALTER,DIE UNTER SEINEM NAMEN,DIE MENSCHEN ABZOCKEN. Schöne Grüße Vera

    Antwort
  • 21. März 2019 um 14:00
    Permalink

    Hallo Vera,

    so so, Sie kennen Chris. Offensichtlich ist er ein sehr guter Freund. Bestellen Sie ihm doch einfach, dass er ein echtes Foto von sich veröffentlicht und sich dezidiert zu den gegen ihn erhoben schweren Vorwürfen persönlich äussert.

    Diesen Gefallen sollte der ehrwürdige Chris jedem gegenüber erfüllen, dem er fast täglich seine Liebe und stetige Treue versichert. Schön wäre es auch, wenn er bekannt gibt, wo er genau in der Bergen der Schweiz wohnt. Der Himmel kann es nicht sein; da wohne ich.

    Vielleicht lebt er ja mit Ihnen zusammen in der Hölle und Sie beide schauen neidisch in den Himmel hinauf.h

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.