„Blutjung und missbraucht“ und „Seitensprung leicht gemacht“ Mails von lucymeier.com

Ein aufmerksamer Besucher unserer Seite hat uns von mehreren Mails berichtet, die er alle gestern bekommen hat. Der Absender ist eine Lucy und lockt mit eindeutigen Hinweisen auf ihre Seite. Es geht um den schnellen unkomplizierten Sex und wie man einfach an ihn herankommen kann. Sogenannte „geheime Orte„, an denen „Fickorgien“ stattfinden sollen, könne man(n) auf ihrer Seite finden. Außerdem ein Casting, bei dem die „blutjungen Mädchen“ in die „Modell-Casting Falle tappen“ und Seitensprung Kontakte mit hilfreichen Tipps, damit die eigene Frau nichts merkt. Das alles findet man wohl auf lucymeier.com, die im Übrigen „leer“ ist. Doch dazu später mehr.

Nicht nur schlimm genug, dass so ein Angebot ungefragt im heimischen Postfach landet. Die Art und Weise, wie das „Angebot“ angepriesen wird, zeugt schon von einer gewisse Niveaulosigkeit, wie sie auch in dieser Branche wohl eher unüblich ist. Da ist die Rede von „geilen Stichen„, wie die Mädchen vom „skrupellosen Peter missbraucht“ und „erniedrigt“ werden, um dann „Spass an der Schadenfreude“ zu haben und und und. Oder ich habe die Entwicklung in der Branche einfach nicht mitbekommen. Das soll hier aber einmal Nebensache sein.
Eigenartig ist außerdem, dass alle Mails durch den Spam Filter von GMX gelangen konnten. Wo soll das noch enden? Mir ist aber aufgefallen, dass sich die Links, die sich auf die angeblichen Angebote beziehen, INNERHALB derselben Mail ändern. Das schreit ja förmlich nach e-Mail Adressen „Überprüfung“. Wenn man solchen Links folgt, erkennt der Absender, welche e-Mail Adresse aus dem Pool von zufällig generierten Mails wirklich stimmt und dann geht das lustige SPAM Spiel erst richtig los. Klickt also bloß nicht auf die Links. Auch wenn es noch so verführerisch ist 😉

Ein Gedanke zu „„Blutjung und missbraucht“ und „Seitensprung leicht gemacht“ Mails von lucymeier.com

  • 9. Dezember 2008 um 15:13
    Permalink

    Hab ich auch bekommen. Echter Blödsinn.
    Gleich gelöscht… T0b3

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.