BitTorrent mit Sicherheitslücke ist Zugang für Malware

Wie ZDNET berichtet sind manipulierte Dateien von BitTorrent im Umlauf diese verursachen die Ausführung von Schadcode. Ein Sicherheitsexperte hat eine Lücke in den Filesharing-Programm BitTorrent ausfindig gemacht.

Mit Hilfe von modifizierten Torrent-Dateien, kann ein Angreifer Schadcode ausführen. Die Sicherheitslücke entspringt einem klassischen Fehler. Nutzer von BitTorrent sollten vorsichtig sein, bis ein Update dieses Problem behebt. Die heruntergeladenen .torrent-Dateien sollten zunächst auf ihre Größe kontrolliert werden. Ist die Datei Größe als 5000 Bytes, so kann davon ausgegangen werde, dass eine Verseuchung vorliegt. Normalerweise haben .torrent-Dateien eine Größe von unterhalb 1000 Bytes auf.

Den Artikel lesen Sie auf ZDNET.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.