Double Opt-In-Verfahren bei Newsletter

Das so genannte Double Opt-In-Verfahren bei der Bestellung oder dem Abonnement von Newslettern dient dazu, zu verhindern, dass Newsletter für email Adressen (und die dahinter stehenden Personen) unerwünscht abonniert werden. Im Klartext: mancher Scherzbold meint, er könne die Mailbox eines besonderen Freundes mit unerwünschten Newslettern füllen, und trägt deshalb den fremden Namen in ein Newsletter Abonnement ein.

Kontrollfunktion mit Double Opt-In

Das Double Opt-In-Verfahren bietet aber auch eine ganz einfache Kontrollfunktion die dann greift, wenn jemand einen Newsletter ernsthaft abonnieren möchte, sich aber bei der Eingabe seiner Email Adresse irrt oder vertippt.

Funktion von Double Opt-In

Übersetzt bedeutet „Double Opt-In“ das Zweifache (double) Anmelden (Opting in) bei einem Abonnement. In der Praxis funktioniert das so: Ein Interessent trägt seine Email Adresse in das Abonnementfeld ein, und bestellt damit einen Newsletter.

Bevor dieser ihm regelmäßig zugesendet wird, erhält er vom Absender einmalig eine Email, die einen Link zur Rückbestätigung erhält. Erst wenn das Abonnement über diesen Link bestätigt wurde, bekommt der Interessent den Newsletter zugesendet.

Ein Gedanke zu „Double Opt-In-Verfahren bei Newsletter

  • 5. Februar 2009 um 20:45
    Permalink

    Super, Dann verkleide ich meinen Spam künftig als Fehlermedlung beim Doppel-Opt-in. Wenn sich jemand beschwert, sage ich: tut mir leid, war ein Irrtum. Der wird ja hoffentlich keinen Kontoakt zu den anderen 100.000 Empfängern haben, denne ich dasselbe erzähle.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.